Xaver Nitzke verlängert bis 2023 bei den Foxes

0
579
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de

Schon vor einigen Wochen erreichte das Führungsteam der Foxes eine erfreuliche Nachricht: Rechtsaußenspieler Xaver Nitzke bleibt bis Sommer 2023 im Nordschwarzwald. Trotz der Anfragen von anderen, auch höherklassigen Vereinen, entschied sich der mittlerweile 20-jährige Linkshänder für einen Verbleib in Neuenbürg.

Xaver Nitzke kam im Alter von 18 Jahren von der HSG Ettlingen/Bruchhausen zu den Neuenbürgern. Bei einigen Neuenbürgern hatte sich der Linkshänder da schon einen Namen gemacht. In Jugendspielen zwischen den beiden Mannschaften traf er regelmäßig zweistellig, ein solcher Spieler bleibt natürlich in Erinnerung. Dass er sich aber so schnell an das hohe Niveau in der Oberliga anpassen würde, damit konnte niemand rechnen. Bereits in seiner ersten Oberliga-Spielzeit bei den Foxes war er mit 76 Toren – alle davon aus dem Spiel heraus – der viertbeste Torschütze der Neuenbürger.

Durch seine Leistung gelang es Xaver Nitzke schnell, sich auf der Rechtsaußen-Position im Oberliga-Team der Neuenbürger zu etablieren. In seinem jungen Alter gelang es ihm, seine Leistung auf konstant hohem Niveau zu stabilisieren. Mit 20 Jahren zählt er zu den größten Talenten im Kader, ist gleichzeitig auch einer der wichtigen Leistungsträger bei den Neuenbürgern. Mittlerweile ist der Rechtsaußen zum Hauptschützen bei Strafwürfen aufgestiegen. Mit bereits 60 Toren aus den neun bisherigen Spielen führt er aktuell die teaminterne Torschützenliste an. Damit dürfte der Karlsruher in der Oberliga zu den besten Spielern auf seiner Position zählen.

Das machte auch andere Vereine auf ihn aufmerksam, der Karlsruher hatte auch die Möglichkeit, zu einem Verein in einer höheren Spielklasse zum wechseln. Er entschied sich aber zur Freude des ersten Vorsitzenden Rainer Sorg und des sportlichen Leiters Marco Langjahr für einen Verbleib in Neuenbürg. Für eine weitere Spielzeit, also bis zum Ende der Saison 2022/23, sagte er den Foxes fest zu.

“Xaver ist ein ganz besonderer Spieler und Mensch. Er verfügt über ein unglaubliches Potential, ist sehr reflektiert und dazu noch sehr ehrgeizig. Eine solche rasante Entwicklung in nur zwei bis drei Jahren ist schon außergewöhnlich, allerdings bei den tausenden zusätzlichen Würfen nach dem Training auch hart erarbeitet. Wir sind sehr glücklich darüber, noch mindestens ein weiteres Jahr gemeinsam mit ihm in Neuenbürg zu arbeiten und seine Entwicklung Woche für Woche in der Stadthalle zu verfolgen. Wenn er dran bleibt und so weiter macht, kann ich mir allerdings auch gut vorstellen ihn in noch größeren Hallen spielen zu sehen”, so der sportliche Leiter Marco Langjahr.

Xaver Nitzke sagte dazu: “Ich wollte mich einfach mal dafür bedanken, dass ich in dieser Mannschaft, in diesem Verein und in dieser Liga spielen darf. Als ich mit 19 Jahren hergewechselt bin, war es nicht selbstverständlich so viel Vertrauen entgegnet zu bekommen und so viel Spielzeit zu erhalten. Ich bin stolz darauf dieses Trikot tragen zu dürfen und möchte dieses Trikot noch weiter tragen.”

Der Karlsruher ist ein kompletter Handballer. Er zeichnet sich durch eine außerordentliche Sprungkraft und einen präzisen Wurf aus. Das macht es dem gegnerischen Torwart oft schwer, die Würfe des Neuenbürger Flügelspielers zu lesen. Entsprechend hoch ist die Trefferquote. Diese Fähigkeiten sorgen auch dafür, dass der Rechtsaußen-Spieler auch aus dem Rückraum abziehen kann. Seine zweite große Stärke ist die große Nervenstärke. Auch in entscheidenden Situationen scheut er sich nicht, Verantwortung zu übernehmen. Beim Neuenbürger Anhang kommt diese Spielweise gepaart mit seiner Konstanz gut an. Auch deswegen ist der Linkshänder einer der Publikumslieblinge bei den Oberliga-Spielen des HCN 2000. Nun hoffen alle Parteien auf eine verletzungsfreie und erfolgreiche Zukunft!

Quelle: HC Neuenbürg