Ein schweres Heimspiel steht den Albtal Tigers ins Haus

0
145

Die Albtal-Tigers aus Ettlingen haben nicht viel Zeit über die Schlappe gegen den TSV Knittlingen zu reflektieren, denn am Sonntag, 19.11. steht schon die nächste Herausforderung in der Badenliga an. Die Mannschaft von Trainer Andrei Burlakin empfängt das Perspektivteam des Oberligisten HG Oftersheim Schwetzingen, gewiss keine leichte Aufgabe.

Aber was wäre für die Tigers in der momentanen personellen Situation etwas anderes als schwer. Die Personalnot hat sich für das Team in der laufenden Woche nicht wesentlich verändert. Trainer Burlakin muss Woche für Woche damit leben, dass er eine Truppe auf die Platte schicken muss, die keine Zeit hat sich aufeinander einzuspielen. In Knittlingen hat man  erlebt, dass die Automatismen sowohl in Angriff wie auch in der Abwehr häufig nicht zusammen passten. Der geplagte Chefcoach baut im Augenblick nur darauf, dass die Jungs die er ins Rennen schickt, ihr Bestes geben werden. Zuhause hoffen die Tigers natürlich noch darauf, dass ihre Fans ihnen die notwendige Unterstützung liefern.

Die Gäste aus der Kurpfalz verfahren schon seit Jahren nach dem gleichen Prinzip. Sie leisten eine hervorragende Jugendarbeit und treten immer in den entsprechenden höchsten Jugendligen an. So ist die HG immer wieder in der Lage das Oberligateam und das Perspektivteam mit toll ausgebildeten Talenten zu versorgen. In der Badenliga spielen sechs Talente ihre erste Runde bei den Senioren, zu denen immer wieder aus der A-Jugendbundesliga, wenn nötig, sich Spieler dazu gesellen. In der Badenliga ergänzen einige erfahrene Akteure das Team, die schon einige Jahre diesem Team zur Verfügung stehen. In dieser Saison scheint die Mischung wieder zu stimmen. 

Für die Albtal Tigers wird das Spiel am Sonntag also erneut eine große Herausforderung werden.