Es gibt Tage, da läuft einfach nicht viel zusammen, 

0
61
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Herren

TSG Wiesloch gegen SG Löwen          26:34

….und einen solchen erwischten die Löwen bei der heimstarken TSG Wiesloch. Man kennt die Stärken des Gegners, reist gut vorbereitet an und nach 10 Minuten liegt man 6:1 zurück.

Damit waren die Gastgeber in ihrem Element und unsere Löwen stark verunsichert. Alle Versuche ins Spiel zu kommen und den Rückstand zu verkürzen scheiterten am selbstbewussten Gegner und an den eigenen Nerven, denn man bekam einfach keinen Zugriff auf Spiel und Gegner. So konnte Wiesloch den Vorsprung sicher verwalten und über 9:3 und14:9 mit sieben Toren Vorsprung (20:13) mit in die Pause zu nehmen.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Die Löwen wollten und spielten auch entsprechend engagiert, aber es gelang in keiner Phase des Spiels die Gastgeber unter Druck zu setzen oder die bekannten Abläufe in der Spielweise entscheidend zu unterbinden. Mitte der zweiten Halbzeit war der Rückstand auf 10 Tore (29:19) angewachsen und das Spiel entschieden. Am Ende musste man auch die Höhe der Niederlage akzeptieren. 

Am kommenden Sonntag kommt jetzt die SG Pforzheim/Eutingen 2 zum Rückspiel in die Nordbadenhalle. Der Gegner ist in seinen Aufstellungen immer wieder eine wahre Wundertüte und hat unter anderem auch in Viernheim knapp gewonnen. Für die Löwen eine unbequeme Aufgabe, aber nach der Niederlage in Wiesloch wird man alles daran setzen, die Tabellenführung zu verteidigen.

Aufstellung: Philipp Badent (6), Simon Reisig (6), Fabian Engels (4), Leon Dennhardt (3), David Walzenbach (3), Jonas Bauer (1), Rouven Hoffmann (1), Niko Kettner (1), Nikola Pugar (1), Silas Becker, Felix Kirschner, Marc Kolander, Tom Stephan, Lars Wilkening

Quelle: Theo Geiger – SG Heddesheim