Lehrgeld bezahlt

0
186
SG Heidelsheim/Helmsheim
die-sghh.de

Die SG Heidelsheim/Helmsheim verliert auch gegen den TSV Blaustein und bleibt damit in der heimischen Sporthalle weiterhin punktlos. Ausschlaggebend für die Niederlage war in erster Linie eine desolate erste Halbzeit, in der man keine Chance gegen einen sehr starken Gegner hatte.

Obwohl man sich für die Partie einiges vorgenommen hatte, begann das Spiel unterirdisch aus Sicht der SGHH. Zwei völlig freie Fehlwürfe führten dazu, dass der Gast aus dem Nordwesten von Ulm direkt zu Beginn in Führung gehen konnte. Bis zum 4:5 von Jonas Krepper nach sieben Spielminuten keimte dann kurz etwas Hoffnung im SG-Lager auf. In der Folge zeigte der TSV Blaustein dann eindrucksvoll, weshalb die Baden-Württemberg-Oberliga zu den besten vierten Ligen in Deutschland gehören dürfte, spielte seine Angriffe im Stil einer Spitzenmannschaft lange aus, traf ausschließlich richtige Entscheidungen und ging so über das 4:10 von Jochen Fuchs beim 9:19 durch Christoph Spiß nach 23 Minuten erstmals mit zehn Toren in Führung. Zu diesem Zeitpunkt dürften einige der treuen SGHH-Anhänger erstmals in dieser Saison ein Debakel befürchtet haben. Bis zur Pause konnte die Faulhaber-Sieben dann mithalten, sodass beim Stand von 11:21 die Seiten getauscht wurden. 

Auch wenn in der Pause allen klar war, dass die Messe wohl gelesen sein dürfte, nahm sich die SGHH in der Kabine vor, bis zum Ende weiter zu kämpfen und den Gegner nicht einfach so gewähren zu lassen. So begann der zweite Spielabschnitt relativ ausgeglichen, wobei die Blausteiner Gäste zu jeder Zeit souverän ihre Führung verteidigten und beim 14:26 die höchste Führung des Tages erspielen konnten. Im Wissen des sicheren Sieges gewährte der Blausteiner Coach Hagen Gunzenhauser seinen Stammspielern dann eine kleine Pause und brachte seine zweite Garde. So gelang es der SGHH bis zum Schlusspfiff noch etwas zu verkürzen, sodass am Ende des Tages ein halbwegs ansehnliches 33:39 auf der Anzeigetafel stand. 

Zu diesem verdienten Auswärtssieg gratulieren wir dem TSV Blaustein und müssen neidlos anerkennen, dass der Gegner an diesem Tag in allen Belangen schlichtweg besser war. Da wir mit unserer Leistung äußerst unzufrieden sind, werden wir das Spiel in der kommenden Woche ausführlich nachbesprechen, dann aber bis zum kommenden Samstag wieder abhaken. Dort treten wir um 19:30 Uhr auswärts bei der HSG Ostfildern an. Meldet euch für den Fanbus an und unterstützt uns in dieser schwierigen Partie. 

Für die SGHH spielten: Pascal Boudgoust, Sascha Helfenbein, Benjamin Höfs (alle Tor), Matej Popovic (1), Max Bodemer (3), Markus Rusnak, Stephan Keibl (4), Jakob Fassunge (1), Johannes Köster, Magnus Metzger (5), Max Gromer (7), Matthias Junker (1), Jonas Krepper (4), Marco Kikillus (5/1), Darien Holler (2)

Fotos von Jan Gromer zu Spiel SG Heidelsheim/Helmsheim gegen TSV Blaustein

Quelle: Michael Förster SG Heidelsheim/Helmsheim