TVK bringt Vorsprung nicht ins Ziel

0
160
TV Knielingen
www.tvknielingen-handball.de

Zweite Punkteteilung für Knielingen

Karlsruhe. Nach dem Remis vor einer Woche in Dossenheim, gab es für die Mannschaft von TVK-Trainer Bernd Feldmann erneut keinen Sieg. Immerhin blieb beim 25:25 (11:10) gegen den TV Hardheim wieder ein Punkt in der Fächerstadt, nachdem es zuvor zwei Heimniederlagen gegeben hatte. Einmal mehr durften sich die Besucher in der Reinhold-Crocoll-Halle über zu wenig Spannung nicht beschweren. Dabei stellte sich sicher der eine oder andere nach dem Spielende die Frage nach dem halbvollen oder halbleeren Glas. 

Die Knielinger hatten den besseren Start und behaupteten sich zunächst knapp. Oft kamen sie ins Tempospiel und trafen bei schnellen Gegenstößen nach Ballgewinnen. Einen 4:0-Lauf nutzten die Hausherren um vom 6:6 (14. Spielminute) auf 10:6 vor zu legen. Dabei kassierten die Knielinger in sieben Minuten keinen Gegentreffer. Auszeichnen konnte sich in den ersten 30 Minuten Torhüter Max Botterer mit starken Reaktionen. Hardheim nahm die Auszeit und beendete den Knielinger Lauf. Drei Gästetore in Serie sorgten für den 10:9-Zwischenstand (25.). Zwei Minuten vor der Pause stand bereits der 11:10-Halbzeitstand fest, weil beide Abwehrreihen bei den letzten Angriffen stabil standen.

Die zweite Spielhälfte war ein wenig das Abbild der ersten. Nie setzte sich ein Team deutlich ab. Die Gäste schienen das Spiel zu drehen, auch weil die Knielinger nun nicht immer gute Lösungen fanden, die 6:0-Deckungsvariante der Hardheimer zu überwinden. Die Feldmann-Sieben geriet mit 17:19 in Rückstand (44.). Die Knielinger dachten aber nicht daran die Punkte kampflos weg zu geben. Bernd Feldmann ersetzte Max Botterer durch Felix Schucker im Tor. Ein-zwei Tore war man dennoch zunächst hinten, bevor aufgeschlossen werden konnte und Louis Hohler zur 23:22-Führung traf. 

Bei den Zwischenständen 24:22 und 25:23 schien sich die Spielwaage auf die gelb-schwarze Seite zu neigen. Die Knielinger agierten aber in den Schlussminuten nicht mehr sicher. Technische Fehler und eine Unterzahl für die Knielinger Mannschaft nutzten die Gäste um zwei Minuten vor dem Ende des Spiels zum 25:25-Schlussstand auszugleichen. Ein erneuter Ballgewinn der Hardheimer kurz vor Schluss, richtete dann keinen Schaden mehr an. Auch der direkte Gegenzug der Knielinger brachte in den letzten sieben Sekunden keinen Torerfolg mehr.

TVK-Trainer Bernd Feldmann zog seine Bilanz des Spiels: „In der Abwehr haben wir das heute ganz gut hinbekommen. Nur zehn Gegentore in der ersten Halbzeit gegen einen solch starken Rückraum, sind schon sehr gut. Nach der Pause machen wir wieder zu viele Fehler und hinten haben wir nicht mehr den nötigen Zugriff. In der wichtigsten Spielphase treffen wir bei fünf Angriffen nicht und produzieren technische Fehler. Uns fehlt im Moment die Sicherheit, die wir uns aktuell im Training nicht erarbeiten können. Immer wieder fehlen mir Spieler durch Verletzung oder Krankheit in den Übungseinheiten. Heute hatten wir das Glück auf unserer Seite und konnten einen Punkt sichern.“

Lukas Metzger – TV Knielingen (Foto: Andreas Arndt)

Aufstellung TV Knielingen:

Felix Schucker (Tor), Max Botterer (Tor), Philipp Reither (1), Philipp Ast (2/2), Robin Hildenbrand, Luis Werner, Jochen Rabsch (5), Lukas Metzger (6), Christian Höll (2), Till Eißler, Louis Hohler (1), Yann Majunke (5), Niklas Kary (3), Magnus Schroiff.