Vorbericht: 6. Spieltag

0
162

Es war erneut ein Sieg der Moral und des Kampfgeistes, den die Plankstädter Handballer am vergangenen Wochenende im Duell mit der HSG Knittlingen einfahren konnten. Trotz zahlreicher Ausfälle setzte man sich gegen den Aufsteiger durch. Am kommenden Sonntag (29.10.) steht für die Wölfe nun das Derby aller Derbys an: Plankstadt ist zu Gast bei der HG Oftersheim/Schwetzingen 2.

Dabei geht das Rudel mit mächtig Rückenwind in die Partie, durch drei Siege in Folge hat man sich auf den vierten Platz im Badenliga-Tableau hochgearbeitet und sich mit 7:3 Zählern auch erst einmal in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Das Einzige, was dem Trainerduo Niels Eichhorn und Max Denne daher Sorgenfalten auf die Stirn treiben wird, dürfte die weiterhin angespannte Personalsituation sein. 

Nicht ganz so rosig sieht die Ausgangslage beim Lokalrivalen Oftersheim/Schwetzingen aus, die zwar erst drei Partien bestritten haben, mit der bisherigen Ausbeute von nur einem Punkt und dem Sturz auf den vorletzten Platz dennoch nicht zufrieden sein dürften. Die BWOL-Reserve kämpft bis dato mit immer wieder wechselndem Personal und baut regelmäßig A-Jugendlich in die Spieltagskader ein. Dies erschwert wiederum die Vorbereitung für die Handball Wölfe, da unklar ist, wer auf der Gegenseite auf der Platte stehen wird.

„Letztendlich ist es auch relativ egal, wer wie aufläuft. Ich kann mich an kein Spiel gegen die HG erinnern, dass nicht knapp war. Es wird stark auf die Tagesform und das Momentum im Spiel ankommen.“ meint Wölfe-Übungsleiter Eichhorn. Von den letzten acht Aufeinandertreffen gewannen beide Teams jeweils drei, zwei endeten mit einem Remis. Vier Spiele endeten mit einem Treffer Differenz, eines mit deren zwei – lediglich in der Saison 2019/2020 wurde es ein wenig deutlicher, als die Wölfe mit 31:25 den besseren Ausgang für sich verbuchen konnten.

„Ich erwarte wieder ein enges Spiel, in dem Kleinigkeiten den Ausschlag geben können. Unser Spirit in den letzten Wochen war sehr gut, ein Derbysieg wäre aber nochmal die Kirsche auf der Torte für uns. Ich hoffe, dass uns viele Anhänger nach Oftersheim begleiten und eine gute Atmosphäre in der Halle herrscht. Und dann werden wir alles reinlegen. Wir wollen die zwei Punkte!“, so Eichhorn weiter.

Anpfiff in der Karl-Frei-Halle ist um 17 Uhr.

Quelle: Nicholas Triebskorn, Handball Wölfe Plankstadt