Zwei unterschiedliche Halbzeiten 

0
89
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Männer

SG Löwen gegen HSG Ettlingen          32:23

Es waren zwei unterschiedliche Halbzeit gegen einen Gegner, der zunächst sehr couragiert auftrat und die Löwen in der ersten Halbzeit richtig forderte. Nach dem 4:5 in der 13. Minute kam mit Fabian Engels mehr Zug ins Angriffsspiel der Löwen. Mit vier Rückraumtreffern in Folge sorgte er jeweils für den Ausgleich und mit Rouven Hoffmann, und Simon Reisig mit einem 3:0 Lauf in der 22. Minute auch für die erste Zwei-Tore-Führung. Das Angriffspiel lief jetzt Flüssiger und so führte man zur Pause verdient mit 15:12.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann in den ersten fünf Minuten drei weitere Treffer von Fabian zum 18:12 und eine Auszeit für Ettlingen. Die Vorentscheidung war gefallen, denn die Gäste waren angeschlagen und nicht in der Lage noch einmal entscheidend dagegen zu halten, zumal Cedric Ehret im Löwentor wieder eine gute Leistung bot und die Löwen mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken sicherer und selbstbewusste aufspielte. So wurde der Vorsprung bis zum Ende auf 32:23 ausgebaut.

Am kommenden Wochenende geht es nun zum zweiten Aufsteiger nach Knittlingen.

In eigener Halle darf man diesen Gegner aus dem unteren Mittelfeld auf keinen Fall unterschätzen, aber dazu besteht derzeit absolut eh keine Veranlassung. 

Aufstellung: Fabian Engels (9), Leon Dennhardt (6), Simon Reisig (5), Silas Becker (3), Philipp Badent (3), Felix Kirschner (2), Rouven Hoffmann (2), David Walzenbach (1), Niko Kettner (1), Lars Wilkening, Tom Stephan, Nikola Pugar, Cedric Ehret, Jonas Bauer

Quelle: Theo Geiger – SG Heddesheim