HSG nimmt Fahrt auf

0
930
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

HG Oftersheim/Schwetzingen – HSG St. Leon / Reilingen 24:27 (11:10)

Schon vor dem Spiel stimmte sich die Mannschaft mit einem Lied ein, angeführt von Patrick Jahnke, der auch in diesem Spiel der Motivator zwischen dem Pfosten war. Voll Energie ging man ans Werk und traf prompt zum 0:1. Dies sollte aber auf lange Zeit die letzte Führung gewesen sein, denn von da an führte der Gastgeber die Regie im Spiel und die HSG lag schnell mit 7:3 zurück.Wenig geschlossener Druck aufs gegnerische Tor und zudem noch Pech im Abschluss ermöglichte den Gastgebern einen einfachen Ballgewinn, was natürlich den Mut unserer Männer schwinden ließ. Eher durch Einzelaktionen kämpften sich die HSGler immer wieder auf zwei Tore heran, schafften es aber nicht, den Ausgleich zur erzielen. In der 22. Minute brillierte Christopher Körner (in Unterzahl!) mit einem Kempa-Tor durch das Zuspiel von Roman Kraus, und brachte die HSG auf 10: 9 heran.Diese wichtige Szene führte zu einem erneuten Aufbäumen der HSG, und nach 30 Minuten ging man mit 11:10 in die Kabine.

Nach der Pause überließ man es weiterhin der HG Oftersheim/Schwetzingen die Führung zu behalten, ehe beim Stand von 13:13 sich das Blatt wendete. Von da an kamen die Spieler der HSG so richtig in Fahrt, erzielten beim Stand von 13:14 die Führung und gaben diese auch nicht mehr her. Mit einem kurzen Zwischenspurt lag man dann Mitte der zweiten Hälfe mit 16:20 vorne. Die HG schaffte es aber immer wieder, Lücken in der Abwehr der HSG zu finden und kam auf zwei Tore heran. Beim Stand von 22:23 wurde es dann nochmal eng für unsere Mannschaft, aber in dieser Phase hielt dann unser Mann zwischen den Pfosten fast alles, was auf den Kasten kam. Vorne verwandelte eins ums andere Mal Christopher Körnen sicher seine freien Bälle, obwohl man gegen Ende der zweiten Hälfte meist in Unterzahl spielen musste. Aber am schließlich schaffte man es, den Gegner auf Distanz zu halten und konnte so mit einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung den ersten Sieg mit 24:27 einfahren.

Es spielten: Patrick Jahnke, Marc Schmidt (Tor), Fabian Manke, Andreas Rausch 4, Christian Bikowski, Lucas Schmitt 3, Björn Becker 2, Roman Kraus 6/2, Stephan Sottile 3, Lukasz Langowski, Christopher Körner 7, Christian Decker, Janis Huber, Daniel Brenzinger

Vorschau:

Gestärkt durch diesen Sieg geht es nun am Samstag zum TV Schriesheim, der bisher noch keine Begegnung gewinnen konnte. Aber man sollte das Spiel auf nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn auch “leichte” Gegner können gefährlich sein, aber mit einer Leistung wie in der Schlussphase des Spiels zuvor sollte dies eine machbare Aufgabe für die HSG sein.

Quelle: HSG St. Leon / Reilingen