Vorschau: TV Forst : HSG Weingarten/Grötzingen

0
655
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

Nach der vermeidbaren Heimniederlage gegen die SG Hambrücken/Weiher erwartet die HSG eine schwere Auswärtsaufgabe in Forst. Dabei gilt für den Gastgeber, was bereits vergangene Woche in der Vorschau beim Heimspiel gegen den Bruchsaler Aufsteiger vorhergesagt, aber von der Mannschaft nicht beherzigt wurde: entscheidender Schlüssel zum Erfolg  muss eine gute Abwehrleistung sein. Forst verfügt nämlich über einen sehr guten Angriff, ist aber in der Abwehr anfällig. Mit 133 Toren nach 4 Spielen und einem Durchschnitt von fast 34 Toren pro  Spiel  wäre die HSG gut beraten, wenn sie das Abwehrspiel nicht so pomadig und körperlos angehen würde wie in der Vorwoche. Mit durchschnittlich 32 Gegentoren pro Spiel ist aber die Abwehr zweifellos die Achillesferse des Gastgebers.  Trainer Kaupa wird diese Woche sicher die Abwehrarbeit in den Mittelpunkt des Trainings stellen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft die Inhalte umsetzen kann und in Forst punktet. Der Gastgeber steht nach der Auswärtspleite von 36:33 in Eggenstein mit 3:5 Punkten ebenso wie die HSG mit 4:4 Punkten unter Druck, wenn man nicht in die unteren Tabellenregionen absacken will.  Wie gefährlich der Gastgeber ist, hat er nicht zuletzt beim Heimspiel gegen die SG Hambrücken/Weiher bewiesen, das 33:33 endete, also im Gegensatz zur HSG nicht mit einer Heimniederlage endete. Lieber Anhänger der HSG, unterstützt eure Mannschaft bei diesem schweren Auswärtsspiel am kommenden Sonntag um 17:30 Uhr in der Waldseehalle Forst.

Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen