TSV Rot – TSG Plankstadt 22:28 (10:15)

0
1318
TSV Rot 1905
http://www.tsvrot1905.de/

Wie ein roter Faden zieht sich in dieser Saison die Misere bei der Chancenverwertung durch das Spiel unserer Mannschaft. War das in den ersten drei Begegnungen gegen Dittigheim, Edingen und Viernheim noch gut gegangen, so setzte es in der Partie gegen die TSG Plankstadt den ersten Dämpfer.

Trainer Thome nach dem Spiel: „Wir hatten heute erneut eine Quote von unter 50% bei der Chancenverwertung. Man kann ja nicht behaupten, dass meine Mannschaft nicht gekämpft hätte, aber vor dem Tor fehlt uns momentan einfach die notwendige Kaltschnäuzigkeit. Mit 22 Toren ist in der Landesliga kein Spiel zu gewinnen. Plankstadt hat unsere Schwächen beim Abschluss konsequent ausgenutzt und somit auch verdient gewonnen“.

Die TSG erwischte einen Traumstart und ging schnell mit 0:4 Toren in Führung. Erst nach sechs Minuten gelang unserer Mannschaft der erste Treffer und bis dahin waren schon etliche klare Torchancen ausgelassen worden. Auch im weiteren Verlauf trat keine Besserung im Spiel nach vorne ein. So konnte die TSG zur Pause einen fünf Tore Vorsprung mit in die Kabine nehmen. Symptomatisch für die gesamte Partie die Szene kurz vor der Pause. Beim 10:14 hat unser Team nochmals Ballbesitz und es besteht Gelegenheit noch einen Konterangriff zu starten. Aber beim Versuch, schnell nach vorne zu spielen, wird der Ball vertändelt und landet bei einem Gegenspieler, der dadurch frei vor das Roter Gehäuse kommt und zum 10:15 einwerfen kann.

Leider gab es auch im zweiten Durchgang keine Wende zum Guten im Spiel unserer Mannschaft. Beim 15:18 in der 40. Spielminute war man zwar wieder auf drei Tore herangekommen und es keimte nochmals kurz Hoffnung im Roter Lager auf. Plankstadt war kurzzeitig ins Straucheln geraten. Aber eine selbstverschuldete und vollkommen unnötige Zeitstrafe und weitere Fehlwürfe machten die Hoffnungen des Roter Anhanges schnell wieder zunichte. Im restlichen Spielverlauf ließen die Gäste nun nichts mehr anbrennen und lagen zeitweise mit bis zu acht Toren in Führung.

Mannschaft
Dominik Ent, Florian Becker (Tor) Nikolai Linder 2, Nico Gerhardt, Julian Körner 4, Patrick Winkler, Fabian Schenk 2 (1), Nils Wege 3, Tizian Stegmüller, Julian Stegmüller 4, Patrick Kögler 2, Max Fankhänel 4, Dominic Steinhauser, Andre Weis 1

Vorschau
Bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit muss unsere Mannschaft eine Reise ins Taubertal antreten. Am kommenden Wochenende ist man zu Gast bei der HG Königshofen / Sachsenflur. Mit einem Sieg in Viernheim (26:28) und zwei Niederlagen Zuhause gegen Oftersheim/Schwetzingen (23:24) und beim TSV Malsch (24:19) ist die HG Königshofen / Sachsenflur in die Saison gestartet und liegt momentan auf Rang zehn in der Tabelle. An die Tauber Frankenhalle in Königshofen hat unsere Mannschaft keine guten Erinnerungen. Gegen Ende der letzten Saison setzte es dort nach einer desolaten Vorstellung eine deutliche 37:24 Klatsche für unser Team. Man hat da also noch etwas gut zu machen. Dazu wäre es allerdings notwendig, dass man endlich die eklatante Schwäche beim Abschluss ablegt.

Sonntag, 13.10.2013 17.30 Uhr
HG Königshofen / Sachsenflur – TSV Rot
Tauber – Frankenhalle Königshofen 

Hallo Fans
Zu diesem Spiel wird wieder ein Bus eingesetzt. Es besteht Gelegenheit zur Mitfahrt.
Abfahrt 14.00 Uhr bei der Sporthalle.
Anmeldungen bei Thomas Ulm
0174/6522513 oder leonardulm@aol.com

Quelle: TSV Rot