HSG Weingarten/Grötzingen – TV Neuthard 29:27 (15:16)

0
642
TV Neuthard www.tv-neuthard.de/abteilungen/handball/

Im Spiel bei der HSG Weingarten konnte der TVN nur selten überzeugen. Der ansonsten so massive Beton der TVN-Abwehr war heute oftmals eher brüchiger Mörtel.
Insbesondere Kreisläufer Björn Heiß konnte über 60 Minuten nie gestoppt werden, aber auch Maik Schmidt und Rückraum-Shooter Patrick Ebel stellten den TVN ein ums andere Mal vor größere Probleme.

Im Angriff war ein starker David Gromer für den TVN alleine zu wenig, um die HSG-Abwehr dauerhaft in Bedrängnis zu bringen. Trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Spiel, in dem sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Erst in der Schlußphase schaffte es die HSG, einen vorentscheidenden  Vorsprung zum 28:24 heraus zu spielen. Eine Undiszipliniertheit von Patrick Schmidt auf Seiten von Weingarten/Grötzingen (2×2 Minuten-Strafe) ermöglichten dem TVN in den letzten Minuten nochmals eine Ergebniskorrektur.

Leider hat die Partie auch zwei verletzte Spieler gefordert. Zunächst musste Björn Heiß (Weingarten/Grötzingen) mit einer Platzwunde vom Feld, nachdem er nach einem Tempogegenstoß gegen die Hallenwand hinter dem Tor prallte. Unrühmlicher Höhepunkt war ein grobes Foulspiel an TVN-Spieler Paul Nonnenmacher, das von den Schiedsrichtern nicht einmal geahndet wurde und eine minutenlange Spielunterbrechung zur Folge hatte.  Unschön und absolut unnötig in einem ansonsten auf beiden Seiten fair geführten Spiel. Der TVN wünscht beiden Spielern eine schnelle Genesung !

Insgesamt geht die Niederlage absolut in Ordnung, da der TVN nicht an seine gewohnte Leistung anknüpfen konnte und Weingarten/Grötzingen vor allem kämpferisch überzeugte.

Quelle: TV Neuthard