Birkenauer Bundesliga-Mädels gewinnen Auftakt gegen Nellingen

0
1033
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Die weibliche A-Jugend des TSV Birkenau hat das Auftaktspiel in der neuen Jugendbundesliga gegen den TV Nellingen mit 36:27 (15:13) gewonnen.

Zunächst einmal starteten die Gastgeberinnen vor stattlicher Zuschauerkulisse sehr nervös und luden Nellingen zu einfachen Treffern ein. So stand es nach 10 Minuten bereits 3:6. Langsam fingen sich die Odenwälderinnen jedoch und nach dem Anschlusstreffer zum 5:6 in der 12. Minute sah sich die Nellinger Bank bereits zu einer Auszeit gezwungen, da die TSV-Mädels nun in ihr Spiel gefunden hatten. Nach dem Ausgleich zum 6:6 legte Nellingen noch einmal zum 6:7 vor, doch danach sicherten sich die Birkenauerinnen mit 4 Toren in Folge die 10:7-Führung (19. Minute). Die Gäste blieben dran und hatten beim 11:10 die Chance zum erneuten Ausgleich. Es gelang den TSV-Mädels noch nicht, sich entscheidend abzusetzen, da Nellingen immer postwendend den Anschlusstreffer erzielte. Mit einer Birkenauer 15:13-Führung wurden die Seiten gewechselt.

Direkt nach Wiederanpfiff verkürzte Nellingen auf 15:14. Danach folgt jedoch die stärkste Phase der Gastgeberinnen: Mit einem unwiderstehlichen 8:0-Lauf setzten bis zur 38. Spielminute auf 23:14 ab. Die bärenstarke Abwehr eroberte zahlreiche Ballgewinne und die daraus resultierenden Gegenstöße sorgten vorerst für diese vermeintlich sichere Führung. Nellingen traf zum 23:16, doch näher sollten die TSV-Mädels die Gäste im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr herankommen lassen. Die Odenwälderinnen verwalteten nun diesen deutlichen Vorsprung souverän und zeigten insgesamt eine starke Leistung. Nach einem tollen Jugendspiel, das die 500 Zuschauer mit viel Applaus quittierten, sicherten sich die Birkenauer A-Mädels durch den 36:27-Erfolg die ersten beiden Zähler in der Jugendbundesliga

TSV Birkenau:
Jula Grünewald und Saskia Kinscherf im Tor;
Sonja Wink, Katrin Laßlop 5, Anna Sattler 6, Lena Kahnert 4, Nicole Gölz 3, Maike Vondermühl 1, Michelle Gerhardt 1, Nicola Baumann 10/4, Maja Zeides 4, Ronja Schwab 2, Leonie Scholl

[wzslider]

Quelle: TSV Birkenau