Vorschau: HSG Weingarten/Grötzingen : SG Hambrücken/Weiher

0
944
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

Nach dem souveränen Auswärtserfolg in Ispringen kommt es am Samstag um 19:30 in der Weingartner Walzbachhalle zu einem wegweisenden Spiel für den weiteren Verlauf der Runde. Mit der SG Hambrücken/Weiher kommt der Bruchsaler Kreismeister zu Besuch, der in den ersten 3 Meisterschaftsspielen unbesiegt blieb und ebenso wie die HSG 4:2 Punkte ausweist. Nach 2 Unentschieden zum Rundenauftakt gegen Mühlacker und in Forst überzeugte insbesondere der Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen die starken Eggensteiner. Die Erfolge kommen nicht von ungefähr, verfügt die SG doch über zahlreiche Spieler mit höherklassiger Erfahrung. Besondere Beachtung verdient hierbei Jörg Bader, der in den ersten beiden Spielen jeweils 11 Torre erzielte.    Das bisherige Torverhältnis von 94:92 zeigt, dass der Gast sehr torgefährlich, in der Abwehr aber auch anfällig ist. Die HSG wird also die bisherige gute Abwehrarbeit fortsetzen müssen, um zum Erfolg zu kommen. Wenn die Mannschaft so geschlossen und konzentriert wie in Ispringen auftritt, sollte ein weiterer Heimsieg möglich sein. Trainer Kaupa hofft, dass sich das Lazarett lichtet und der Kader nicht weitere Ausfälle verkraften muss. Klar ist, dass der Sieger der Begegnung weiterhin um den Platz an der Sonne kämpfen kann, während der Verlierer zunächst ins Mittelfeld der Tabelle abrutschen wird. Für ausreichende  Spannung ist also gesorgt. Unterstützen Sie, liebe Anhänger,  ihre HSG  auch am kommenden Samstag um 19:30 Uhr  beim schweren Heimspiel gegen den starken Bruchsaler Aufsteiger.

Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen