Brühl stellt sich selbst ein Bein

0
734
TV Brühl 1912

weibl. A-Jugend, Badenliga: TV Brühl – HG Oftersheim/Schwetzingen 28:31 (12:12)

Anstatt sich mit einem Sieg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen, finden sich die Brühlerinnen nach der 28:31 Heimniederlage unvermittelt auf Platz sechs wieder. In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen. Die Führungen wechselten mehrmals, keines der beiden Teams erspielte sich größere Vorteile. Brühl, das weiter ohne Maike Renkert und Nathalie Grothe auskommen muß, hielt das Spiel dennoch jederzeit offen. Nach spannenden 30 Minuten war beim 12:12 eine Vorentscheidung noch in weiter Ferne.

Nach dem Seitenwechsel spielte Brühl mit mehr Zug zum gegnerischen Tor und begann sich abzusetzen. Beim 19:14 betrug die verdiente Führung bereits fünf Tore. Zu diesem Zeitpunkt deutete absolut nichts auf einen Erfolg der HG hin, auch an der Körpersprache der Gäste war nichts anderes abzulesen. Aber dann baute der TVB durch zum Teil unerklärliche technische Fehler und eklatante Wurfausbeute den Gegner so richtig auf. Der nahm die Geschenke natürlich dankend an und machte aus dem 14:19 einen 25:20 Vorsprung. Der ganze Spuk dauerte gerade einmal mehr als zehn Minuten, selbst eine Brühler Auszeit nützte nichts. Die Partie war zu Gunsten der HG entschieden, obwohl sich Brühl jetzt wieder gefangen hatte, den Rückstand aber am Ende nur noch auf drei Tore verkürzte.

TV Brühl: Mundinger, Welter; S. Schneider (6), Fähnle, Edelmann (12/3), A. Schneider, Bühn (2), Boll (5), Will (2), Pister (1), Franz.

HG Oftersheim/Schwetzingen: Schuranski; Münch (2), Girrbach (1), Boesler, Kuhn (1), Kubach (5), Laser (2), Gölitz (13/7) Weber, Bosse (2), Gosse (3), Meyer (2), Kumpf, Rentschler.

Quelle: TV Brühl