BWOL weibl. A-Jugend: Punkteverlust in Baden-Baden

0
775
TSG Wiesloch
www.handball-wiesloch.de/

Die SG Kappelwindeck/Steinbach war am Sonntag Gastgeberin im Oberligaspiel gegen die ersatzgeschwächte weibliche A-Jugend der TSG Wiesloch. Das Team Wiesloch musste sich trotz einiger kampfstarken Spielphasen am Ende klar mit 31:24 (16:11) geschlagen werden.

Zunächst begann die Partie in der Ortenau ausgeglichen: Beide Mannschaften schlossen ihre Angriffe abwechselnd erfolgreich ab, wobei die TSG zunächst vorlegte (2:3; 5:4). Dann aber ordneten die Steinbacherinnen ihre Abwehr besser, was die Team Wiesloch zu Abspielfehlern und ungenauen Abschlüssen zwang. Die kurpfälzische Defensive hatte zudem Mühe, die genauen Kreisanspiele und Rückraumwürfe zu unterbinden. Auch mit Hilfe von schnell vorgetragenen Kontern ging die SG Kappelwindeck/Steinbach zügig und unaufhaltsam in Führung (8:5, 12:5). Nun wachte jedoch die Wieslocher Abwehr auf und lies den Gegner nicht mehr frei aufspielen, was allerdings auch auf Kosten zweier Zeitstrafen ging. Doch mit vier Spielerinnen auf dem Feld begann die TSG ihren stärksten Abschnitt und zogen mit einen sehenswerten 5:0 Lauf nahe an den Ausgleich heran (12:10). Allerdings gelang es nicht, dieses Spielmomentum bis zur Halbzeitpause aufrecht zu halten, so dass sich die Wieslocherinnen mit einem 5 Tore Rückstand zum 16:11 in die Kabinen begeben mussten.

Konzentriert startete die TSG in die zweite Halbzeit, konnte sich aber zunächst noch nicht näher an die Gastgeberin heranarbeiten (18:12; 19:14). Eine nun konsequentere Abwehrarbeit mit einigen Glanzparaden von Katharine Fiala im Tor hielt Wiesloch im Spiel. In der Offensive wurden viele gut gelungene Aktionen über die Mitte eingeleitet oder abgeschlossen. Dadurch schafften es die Gäste noch zweimal, näher an den Ausgleich zu kommen (19:16; 22:19). Allerdings belohnte sich Team Wiesloch nicht selber: Durch ungenaues Passspiel und viele Pfostenschüsse verloren sie die Spielkontrolle wieder. Zum Ende des Spieles schwanden die Kräfte der mit kleinem Kader angereisten TSG, so dass die SG Kappelwindeck/Steinbach mit einem Schlussspurt einen aus Gästesicht etwas zu hohen 31:24 Sieg einfahren konnte.

Das nächste Spiel der Wieslocher Jungdamen bei der SV Remshalden in der Nähe von Stuttgart findet nicht wie ursprünglich geplant am 16.02 sondern am Donnerstag den 27.02 um 19:00h statt. Die TSG Wiesloch wird trotz der ungünstigen Spielzeit sicher wieder energisch ihr Spiel suchen, um zwei wichtige Punkte aus dem Württembergischen nach Baden zu holen.

Aufstellung: Tor: Fiala, Baust, Feld: Tanriver, Scheffner(1), Lies(2), Klevenz(7), Marischler(3), Karl(1), Schupp, Lundbeck, Hoffmann(4/1), Schmitt(6/1).

Quelle: TSG Wiesloch