Kräftemessen mit der SG Kronau/Östringen

0
701
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de

Wenn am Samstag um 14.30 Uhr in heimischer Halle die SG Kronau/Östringen auf die SG Pforzheim/Eutingen trifft, könnten die Voraussetzungen nicht unterschiedlicher sein. Hier der finanziell gut situierte Nachwuchs eines Erstbundesligisten mit Internat und Trainingszentrum, dort der mit überschaubaren Mitteln arbeitende Nachwuchs aus Pforzheim, dessen 1te Herrenmannschaft in der BWOL angesiedelt ist. In diesem brisanten Nordbadenderby geht es nicht nur um Punkte, sondern auch um das Prestige. Beide Mannschaften spielen ihre dritte Bundesligasaison und die SG Pforzheim/Eutingen war bereits im ersten Jahr Meister der Südstaffel, wobei sie die Junglöwen  auf den zweiten Platz verwiesen. Im zweiten Jahr schafften es beide nicht, in die Endrunde zu kommen. In dieser Saison wollen beide wieder angreifen und vorne mitspielen. Der Gastgeber startete mit einem Sieg bei der HSG Würm-Mitte, während sich die Gäste mit einem Unentschieden gegen den Titelfavoriten aus Erlangen begnügen mussten. Wie auch in den letzten Jahren wird mit einer spannenden Begegnung und einem knappen Ausgang gerechnet. Kronau/Östringen gilt in diesem Spiel als Favorit, doch die Mannschaft von Trainer Alexander Lipps ist schwer auszurechnen und auch auf allen Positionen gut besetzt. Zudem sind Jugendnationalspieler Jannick Hoffmann und Rückraumspieler Marius Seifried wieder mit von der Partie. Und wenn dann noch Stefan Koppmeier im Tor der Pforzheimer so einen Sahnetag wie gegen Erlangen erwischt, dann ist auch ein Sieg in der „Höhle der Löwen“ möglich.

Quelle: SG Pforzheim / Eutingen