Misslungener Saisonauftakt in Ilvesheim – Flörchinger trifft elf Mal

0
1009
TV Brühl 1912

männl. B-Jugend, Sonderstaffel: JSG Ilvesheim/Ladenburg – SG Brühl/Ketsch 35:22 (21:9)

Eine empfindliche Niederlage musste die B-Jugend zum Saisonstart verkraften. Bei der spielstarken JSG Ilvesheim/Ladenburg kam die Mannschaft mit 22:35 unter die Räder. Ilvesheim/Ladenburg ließ keinen Zweifel daran, dass das Team zu den Mitfavoriten der diesjährigen Sonderstaffel gehört. Bereits nach wenigen Minuten führte der Gastgeber mit 5:0. Auch eine frühe Auszeit von Brühl/Ketsch brachte keine neuen Impulse. So dauerte es beinahe zehn Minuten, bis Patrick Flörchinger das erste Tor zum 1:7 erzielte. Brühl/Ketsch schaffte es weiterhin nicht, den wurfstarken Rückraum der JSG in den Griff zu bekommen. Ilvesheim/Ladenburg trug außerdem seine Angriffe mit enormer Geschwindigkeit nach vorne, so dass die Schützen sehr häufig völlig unbedrängt einnetzten. Kontinuierlich baute Ilvesheim/Ladenburg den Vorsprung aus, während die Spieler der SG am Torhüter des Gastgebers mit freien Würfen scheiterten. Zur Halbzeit beim 21:9 war bereits die Vorentscheidung gefallen.

In der zweiten Hälfte galt es Schadenbegrenzung zu betreiben und möglichst viel aus dem Spiel für zukünftige Aufgaben zu lernen. Das gelang auch recht gut, Brühl/Ketsch ließ insgesamt keinen größeren Ausbau der Tordifferenz zu. Trotz eines zwischenzeitlichen 17 Tore-Vorsprungs von Ilvesheim/Ladenburg gab die Mannschaft sich nicht auf und erzielte selbst sieben Tore in Folge.

Großes Manko im Spiel war weiterhin die Wurfausbeute. So wurden auch in Durchgang zwei allerbeste Chancen inklusive eines verworfenen Siebenmeters liegen gelassen. Fazit aus dem Begegnung: Brühl/Ketsch ist zum jetzigen Zeitpunkt der Spielschnelligkeit und der Dynamik einer Mannschaft wie Ilvesheim/Ladenburg noch nicht gewachsen. Allerdings hat die Mannschaft speziell in der zweiten Hälfte gezeigt, dass sie auch in aussichtslosen Situationen kämpfen kann. Mann des Tages auf Seiten der SG war sicherlich Linksaußen Patrick Flörchinger mit insgesamt elf Treffern.

SG Brühl/Ketsch: Ulbrich, Ausäderer ; Ertl, Holzer (2), Müller (4/1), Pister (1), Winkler (3/1), Schäfer, Dill (1), Flörchinger (11/2).

Quelle: TV Brühl