weibl. A-Jugend, Badenliga: TV Brühl – TG Neureut 20:24 (12:11)

0
675
TV Brühl 1912

Kein Happy End für Brühl                                                                                

Im letzten Saisonspiel unterlag der TV Brühl der TG Neureut mit 20:24. Es wäre sicher mehr möglich gewesen, aber wieder einmal machte die hohe Fehlerquote an technischen Unzulänglichkeiten und schwacher Wurfausbeute alle Anstrengungen zunichte.

Der Gästeerfolg war nicht unverdient. Sie verfügten über Rückraumschützen und kombinierten  ballsicher. Neureut führte vom Anpfiff weg, absetzen konnte sich die TG allerdings auch nicht (3:0, 6:4 und 9:6). Brühl hielt kämpferisch gut mit und arbeitete sich immer wieder heran. Beim 9:9 war erstmals der Ausgleich geschafft und kurz vor der Pausensirene gelang den Brühlerinnen sogar der Führungstreffer zum 12:11.

In der zweiten Hälfte machte sich die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff stärker bemerkbar. Die Gäste hatten sich jetzt besser auf die Brühler Offensive eingestellt, die in den zweiten 30 Minuten nur noch acht Treffer erzielte. Das war spielentscheidend. Neureut drehte die Brühler Halbzeitführung zunächst in einen eigenen drei Tore Vorsprung um (17:14), den sie zum 20:15 ausbauten. Brühl hatte sich aber noch aufgegeben. Durch eine TG-Strafzeit, übrigens die einzige im gesamten Spiel, begünstigt, fand der TVB durch drei Tore in Folge wieder ins Spiel zurück (19:21). Darüber hinaus gab es mehrfach Gelegenheit, noch weiter heranzukommen, die Chancen dazu wurden leider nicht genutzt. So behielten die Gäste nach  60 Minuten mit 24:20 die Oberhand.

TV Brühl: Mundinger, Welter; Meisterling, Boll (2), S. Schneider (3), Will, Renkert (9/5), Bühn (6), Grothe, Franz.

Quelle: TV Brühl