Junglöwe trifft Jung-Gallier – Duell der Perspektivteams

0
1121

Nach der zweiwöchigen Spielpause reist die SG Kronau/Östringen am kommenden Spieltag zum Bundesliga-Nachwuchs der HBW Balingen-Weilstetten. Das Duell der beiden Perspektivteams und Tabellennachbarn  findet am Sonntag ab 16 Uhr in der Sparkassen Arena in Balingen statt. Beide Teams liegen nach dem neunten Spieltag im breiten Mittelfeld der 3.Liga Süd und möchten möglichst den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

Der HBW II, bei dem unter der Woche Trainer Nothdurft sein Vertrag frühzeitig verlängert, hatte vor der Saison ähnlich wie die Junglöwen einen Umbruch zu verkraften. Sechs Spieler verließen nach der letzten Saison den Verein, darunter auch einige Akteure, die in der letzten Saison zu den Leistungsträgern zählten. Auf der anderen Seite dürften die Neuzugänge zweifellos in der Lage sein, diese Lücken zu schließen. Der vom Regionalligisten TV Groß – Umstadt gekommene Karim Ketelaer ist nicht nur die neue Nummer 1 zwischen den Pfosten der Jung – Gallier, sondern gehört ebenso fest zum Kader des Erstligateams wie Linksaußen Patrick Weber. Der 21jährige machte im letzten Jahr als Torjäger beim Oberligisten SG Saulheim mit 221 Toren von sich reden und absolvierte in dieser Saison bereits fünf Spiele in der 1. Liga. Mit Fabian Wiederstein konnten die Verantwortlichen einen jungen Kreisläufer nach Balingen locken, der auf seiner Position als eines der vielversprechendsten Talente gilt. Weitere auffällige Akteure im Kader der Jung – Gallier sind unter anderem die Rückraumspieler Benedikt Brielmeier und Christian Wahl. Kopf des Teams und verantwortlich für die notwendige Portion Erfahrung und Cleverness im Reigen der „jungen Wilden“ ist der 31jährige Spielmacher Alexandar Stevic, der bei seinen früheren Stationen in Pfullingen, Balingen und Neuhausen reichlich Erfahrungen in der 1. und 2. Bundesliga sammeln konnte.

„In unserer personellen Situation sind wir Außenseiter. Aber wir werden sicher nicht vorher schon die Waffen strecken. Wir haben immer noch ein paar Jungs, die Handball spielen können“, gibt sich SG Coach Gärtner trotz der schwierigen personellen Situation vor dem Duell mit den Galliern von der Alb kämpferisch. Die Junglöwen werden in Balingen auf Kevin Bitz (Handgelenk), Patrick Körner (Wade), Kai Rudolf (Zahn), David Ganshorn (Fuß) und David Schmidt (Fuß) verzichten müssen. „Gut, dass am Sonntag Felix Gässler erstmals spielberechtigt ist. Er gibt uns im Rückraum eine Alternative mehr“, freut sich Gärtner über den neuen Rückraumspieler, der von Zweitligist Leutershausen zu den Junglöwen gewechselt ist. Der 19 jährige Halblinke aus dem Südbadischen war an der Bergstraße mit seiner Rolle nicht zufrieden und hat sich entschieden in der 3.Liga einen Neustart zu versuchen.

Quelle: SG Kronau / Östringen