Kreisliga 2 Herren: HSG PSV/SSC Karlsruhe II – TGE II 20:22 (12:9)

0
644
TG Eggenstein
www.tgehandball.de

Sieg im Spitzenspiel

Die Mannschaft brach mit gemischten Gefühlen zum Spiel gegen den PSV auf. Zwar wurde das Hinspiel souverän gewonnen, aber in fremder Halle waren die Leistungen häufig durchwachsen und diesmal waren die Voraussetzungen denkbar ungünstig. Denn neben dem Haftmittelverbot mussten auch die Knieverletzungen der Stammkräfte im linken Rückraum Lars Spies und Felix Fraider kompensiert werden.

Die Nervosität spiegelte sich auch auf dem Feld wieder. Beide Mannschaften begannen fahrig mit etlichen technischen Fehlern und unvorbereiteten Abschlüssen. Nach 10 Spielminuten beruhigte sich die Partie dann und es dominierten die Abwehrreihen beider Teams, sodass viele Angriffe im Zeitspiel endeten. Jetzt agierte der PSV etwas zielstrebiger, fand die besseren Lösungen im Angriff und erspielte sich in der Folge einen 3 Tore Vorsprung, den sie bis zur Halbzeit halten konnten.

Nach Wiederanpfiff wurden dann auch die Gäste stärker und konnten wieder zum 15:15 ausgleichen. Das Spiel schien zu kippen, da Eggenstein auch in der Folge erst einmal den Ton angab und sich eine 3 Tore Führung erarbeiten konnte. Doch der PSV schaffte es noch einmal zurück zu kommen und glich 5 min vor Schluss wieder aus. Aber 2 schnell vorgetragene Angriffe und ein Starker Torhüter bescherten Eggenstein am Ende einen 20:22 Sieg und 2 Punkte. Mit einem Erfolg im Heimspiel gegen Stutensee 2 kann jetzt nächste Woche die Meisterschaft besiegelt werden.

Es spielten: Häfele, Bolz (Tor), Armbruster 8/1, Reuter 5/1, Lehmann 3, Franz 2, Erndwein 2, Metzig 1, Henschel 1, Bastian, Kuntze, Lörcher, Müller/OL

Quelle: TG Eggenstein