Kreisliga Karlsruhe: PSK – TS Mühlburg, 30 : 29 (16 : 12)

0
774
Post Südstadt Karlsruhe
www.online-psk.de

Derbysieg im letzten Heimspiel

Den fünften Tabellenplatz hatte sich der PSK schon vergangene Woche mit dem Auswärtssieg bei der HSG PSV/SSC Karlsruhe gesichert. Nun ging es darum, auch die letzten beiden Spiele seriös anzugehen. Gegen die TS Mühlburg hatte man aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen und wollte das „Heimspiel-Derby“ deshalb unbedingt gewinnen.

Der PSK startete gut und war zu Beginn die frischere und beweglichere Mannschaft. Im Vergleich zum Hinspiel verstand man es, die schnelle erste Welle der Gäste zu unterbinden und konnte sich so immer wieder auf die Mühlburger Positionsangriffe einstellen. So gelangen Ballgewinne und einfache Tore und der PSK konnte in Führung gehen (2:0, 3:1). Die offensive Manndeckung gegen Sascha Mayer brachte nicht den gewünschten Erfolg, denn seine Nebenleute nutzen die sich ergebenden Freiräume geschickt und fanden immer wieder gute Lösungen. Mitte der ersten Halbzeit wuchs der Vorsprung dann erstmals auf vier Tore an (10:6). Vergebene Siebenmeter und andere Fehler trugen jedoch dazu bei, dass man sich nicht weiter absetzen konnte. So ging es mit der besagten 4-Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste ihre Abwehr um und hatten damit kurzfristig auch Erfolg: Mühlburg konnte immer weiter verkürzen. Beim Stand von 24:24 glich die TSM erstmalig aus. Bis zum Ende legte der PSK dann immer wieder ein Tor vor und Mühlburg zog nach. Weil man die Chancen im Angriff nutzte und in der Abwehr nur wenige leichte Tore zuließ, kippte das Spiel nicht und 40 Sekunden vor Ende erzielte Sascha Mayer mit seinem 16. Tor den entscheidenden Treffer für den PSK. Im letzten Angriff kam die TSM zwar nochmals zum Torabschluss, doch Torhüter Stoll hielt mit seiner Parade den Sieg fest.

Dieser Sieg war für die gesamte Mannschaft von Bedeutung, wollte man doch unbedingt die Hinspielniederlage wettmachen. Für drei PSK Spieler (Sascha Mayer, Martin Pfistermeister und Michael Fels) war es zudem das letzte Heimspiel für Team 1 des PSK, welches man wohl nicht viel besser beschließen kann, als mit einem Derbysieg. Am kommenden Sonntag fährt die Mannschaft gemeinsam mit ihren Fans nach Wössingen zum letzten Saisonspiel (Anpfiff 15:30 Uhr). Das Team möchte  dieses Spiel unbedingt gewinnen und den drei erwähnten Spielern damit einen schönen Abschluss ermöglichen.

Tore PSK: Mayer S. 16/6, Jock 4, Pfistermeister 3, Kungl 3, Armbrust 2, Siegel 1, Mayer M. 1.

Tore TSM: Rüdinger 7, Fodor 7/1, Raad 6, Karb 4, Schmid 2/1, Dürr 1, Scheurer M. 1, Debellemaniere 1.

Quelle: PS Karlsruhe