SG Leutershausen 1b verliert mit Rumpfteam 18:40 gegen die TSV Amicitia Viernheim

0
105
SG Leutershausen
www.sgl-verein.de

Die Heisemer sind schwer durch Verletzungen gebeutelt. Nach dem letzten Spiel in Heddesheim wuchs die Verletztenliste weiter an. Peter Mohr, Marvin Wachter, Samuel Bechthold fielen verletzungsbedingt aus, Torsten Walz konnte berufsbedingt nicht auflaufen. Einige Spieler konnten die Zähne zusammenbeißen und unterstützten das Team. Die Verantwortlichen versuchten unter der Woche eine spielfähige Mannschaft zusammenzustellen, was letztlich am Sonntag auch gelang.

Die Heisemer starteten sehr gut in die Partie, jedes Tor der Gäste glichen sie umgehend aus. Mitte der ersten Hälfte schlichen sich bei der SGL einige Fehler ein, was die Viernheimer umgehend mit Torerfolgen beantworteten. Gegen Ende der 1. Halbzeit verloren die Heisemer etwas den Faden, die Abwehr war etwas durchlässiger und es ging mit 8:17 in die Kabine.

Das Trainerteam Grössl/Fuhrer richtete die junge Truppe in der Pause wieder auf, dies zeigte etwas Wirkung, jedoch verzeihen die Gäste auch nicht kleinste Fehler im Angriff der Roten und kamen zu einigen Tempogegenstößen. Am Ende verlor mal zwar deutlich mit 18:40 in eigener Halle, was auf Grund des stark ausgedünnten Kaders zu erwarten war.

Jetzt gilt es im Laufe der Woche stetig weiter zu trainieren, vielleicht können einige Spieler verletzungsfrei wieder in Spielgeschehen eingreifen. Leider fallen Marvin Wachter und Samuel Bechthold längerfristig aus. Die Moral des Teams war ungebrochen, man konnte alle noch gesunden Spieler aufbieten, einige aber ohne Trainingseinheiten, dies zeigt die gute Moral der Mannschaft. Am nächsten Sonntag gilt es nun gegen den TV Eppelheim in der Heinrich Beck Halle um die ersten Punkte zu kämpfen, Spielbeginn ist 17:30 Uhr. 

SG Leutershausen II: Moringen, Fuhrer; Morsch (1), Leistikow (1), Streitberger (1), M. Fitzer (2), Müller (1), R. Fitzer (1), Eike (3), Havemann (1), Koch (7).

Quelle: Jürgen Fitzer SG Leutershausen