Kreisliga Mannheim: TV Edingen 2-TV Friedrichsfeld 2 30:29 (13:16)

0
622
TV 1892 Friedrichsfeld
www.tv-friedrichsfeld.de

Arroganz, Überheblichkeit, schnell sind sie da, wenn man Erfolg hat. Anders kann man die Auswärtsniederlage nicht beschreiben. Bereits vor dem Spiel waren andere Dinge wichtiger, man kann ja gegen Edingen nicht verlieren. Genauso präsentierte man sich, miteinander hadernd, über den Mitspieler hadernd, die Worte des Trainers gelangten ins Leere. Das Spiel ist schnell erzählt. Von Anfang an konnte man sich einen Vorsprung erspielen, ohne zu glänzen. Es würde ein Kampfspiel werden, den die Gastgeber annahmen, damit absolut verdient als Sieger die Halle verließen. Mit dieser Einstellung und der persönlichen Befindlichkeiten, wird man ganz sicher nicht Meister werden.

Über einem zähen 8:8 konnte man die 13:16 Pausenführung erspielen. Von Kämpfen oder Spielen konnte hier schon nicht die Rede sein. Nach dem Wechsel nahm das Spiel bis zum 23:28 seinen Lauf. Danach entdeckte Edingen allerdings die Kampfkraft, die an diesem Tage reichte., um den TVF 2 zu besiegen. Sechs Minuten ohne eigenen Treffer genügten, um den Gastgeber auf die Siegesstraße zu bringen.

Es bedarf einer andern Einstellung, will man die Spitzenposition weiter innehaben. Vor allem sollte das Wort des Trainers gelten, diesbezüglich wird es Konsequenzen geben.

Aus einer schlichtweg leblosen Mannschaft spielten und trafen: Behr und Thomas im Tor, Erny 8, Wacker 5, Baltz 3, Schieck 3, Baumann 3, Eckstein 3, Traub, Embach, Zelt 2, Meyer, Blanke 1

Quelle: TV Friedrichsfeld