Landesliga Nord: TSG Ketsch – HSG St.Leon/Reilingen 34:27 (16:12)

0
730
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de
Komplett andere Mannschaft!
Sah man im letzten Spiel eine Mannschaft mit Herz und Handballverstand, so mussten die mitgereisten Zuschauer im Spiel gegen Ketsch feststellen, dass dies wohl nur eine Fatamorgana gewesen sein muss. Denn die komplette Vordermannschaft schaffte es während des ganzen Spieles nicht, das Spielgeschehen an sich zu reißen und dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Bis zum 3:3 konnten unsere Spieler noch mithalten, ehe Ketsch zum 8:4 davonzog. Beim 12:12 konnte man zwar den Ausgleich erzielen und es schien so, als hätte man nun endlich ins Spiel gefunden. Aber weit gefehlt: Anstatt beim Toreschießen weiterzumachen, musste man wieder mit ansehen, wie man durch unnötige Ballverluste und eine schlecht agierenden Abwehr ins Hintertreffen geriet und mit 16:12 in die Pause ging.
Wenn man dachte, dass die HSG nun aufwacht und wieder Handball spielt, der wurde an diesem Abend stark enttäuscht. Anstatt die beiden besten Schützen der TSG endlich härter zu decken, konnten diese immer wieder Lücken in der HSG-Abwehr finden und so zog Ketsch Mitte der zweiten Hälfte auf  27:18 davon. Erst bei diesem Spielstand, in dem das Spiel schon längst entschieden war, trafen die Spieler auf einmal wieder, aber es blieb bei der klaren Torführung von Ketsch; da konnten auch unsere beiden Tormänner an diesem Abend nichts ausrichten.
Nun geht es erst einmal für die HSG St.Leon/Reilingen in die Winterpause, und es bleibt zu hoffen, dass man im nächsten Jahr frisch gestärkt wieder ans Werk gehen kann. Bis dahin hat sich vielleicht der ein oder andere verletzte Spieler wieder erholt.
Es spielten: Marc Schmidt, Patrick Jahnke (Tor), Fabian Manke 2, Andreas Rausch 7, Björn Becker, Roman Kraus 2, Stephan Sottile 5/3, Lukasz Langowski 2, Christopher Körner 2, Christian Decker 6,  Johannes Seiler, Daniel Brenzinger.
Die Mannschaft möchte sich bei den Zuschauern und Fans für die Unterstützung bedanken! Wir wünschen allen eine Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr, und wir würden uns auch über Ihren Besuch bei den Spielen im neuen Jahr freuen.

Quelle: HSG St. Leon / Reilingen