Landesliga Süd: Landesliga Herren: TGE – SG Stutensee 27:22 (12:7)

0
667
TG Eggenstein
www.tgehandball.de

„Zwickt´s mi, i´glaab i tram, des derf net wohr sein, wo sammer daham“. Frei nach Wolfgang Ambros geht es derzeit so manchem Eggensteiner, nach der endgültigen Sicherung des zweiten Tabellenplatzes, der zur Relegation zur Badenliga berechtigt. Mit dem Sieg über die SG Stutensee sicherte sich die TGE trotz des Fehlens der Stammspieler Lennart Kann, Michael Richter, Jacob Hesselschwerdt und Daniel Barth diese unerwartete Platzierung.

Die verbliebenen Sieben fanden nach der 0:1 Führung schnell ins Spiel und konnten über 6:2 auf 9:3 davonziehen. Trotz weiteren vergebener Großchancen bestimmten die Crows das Spiel und konnten die Führung bis zur Pause behaupten. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Einheimischen das Geschehen und konnten die Führung zeitweise sogar auf neun Tore ausbauen. Nachdem Trainer Frank Schindler vermehrt die nachrückenden Jugendspieler einsetzte, konnten die Gäste zum Schluß das Ergebnis noch etwas erträglicher gestalten.

Es spielten:

Sven Bastian, Tobias Gaiser; Daniel Kirsch (2), Pierre Ehnis (4), Timmy Dörr (2), Christian Braun (4), Yannick Müller (1), Sam Schindler, Thierry Göppert, Martin Panitz (2), Marc Schindler, Yannik Melchior (2), Christian Wolters (10/5), Robin Stutz.

QUelle: TG Eggenstein