Landesliga Süd: Mannschaftsvirus fordert Opfer TVI zu langsam und zaghaft in der Abwehr

0
683
TV Ispringen
http://www.ispringer-handballfreunde.de

Mit nicht gerade rosigen Voraussetzungen reiste der TV Ispringen nach Linkenheim zum drittplatzierten der Landesliga Süd. Mäßig Trainingsbeteiligung und angeschlagene Spieler bescherte ein Virus der in der ganzen Mannschaft rumgereicht wurde. Nur wenige glückliche wurden von ihm verschont.
Jedoch fiel die 37:31 Niederlage zu deutlich aus, als das der Spielverlauf vermuten lässt. Zeigten sich die Ispringer in der ersten Halbzeit kämpferisch und nach ein paar Anfangsschwierigkeiten kam die Truppe ins Rollen. Wiedermal führte Marvin Morlock die Offensive zu zahlreichen Treffern und Hannes Vogt glänzte mit sehenswerten Paraden. Doch dann riss Wiedermals in dieser Saison der Faden.
In der zweiten Halbzeit agierte die Mannschaft von Trainer Lothar träge und lustlos. Vor allem in der Rückwärtsbewegung fehlte die Motivation und die HSG gelang zahlreiche Treffer aus der zweiten Welle. Doch stemmten sich die Ispringer gegen eine Vorentscheidung und verkürzten nochmals auf einen Treffer. Bei dem Versuch mit einem siebten Feldspieler die Wende zu erzwingen, Schoss man sich selbst in Bein und kassierte in den letzten Minuten die deutliche Niederlage.

Quelle: TV Ispringen