Landesliga Süd: TGE – SG Pforzheim/Eutingen III 27:24 (15:12)

0
586
TG Eggenstein
www.tgehandball.de

TGE müht sich zu weiterem Heimerfolg

Die TGE konnte auch das Heimspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen III für sich entscheiden und ist somit weiter auf dem Vormarsch, obwohl dieser Sieg in seinem Zustandekommen kein spielerisches Glanzstück darstellt.

Die Mannschaft von Trainer Schindler kam zunächst gut in die Partie und ging dank mehrerer Ballgewinne in der Abwehr und den daraus resultierenden schnellen Gegenstößen über 5:2 mit 9:4 in Führung. Mit fortschreitender Spieldauer jedoch geriet das Spiel der „Krabben“ mehr und mehr ins Stocken. Dies lag vor allen Dingen an der im eigenen Angriff. Da sich die Abwehr mit den Kreisläufern der SG Pforzheim/Eutingen äußerst schwer tat, fanden die Gäste Tor um Tor ins Spiel zurück und konnten dieses bis zur Pause weitgehend offen gestalten.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich dieses Bild nicht. Die TGE konnte zwar die Defensive relativ stabil halten, fand jedoch im eigenen Angriffsspiel nie zur gewohnten Durchschlagskraft. Beim Stand von 20:20 konnten die Gäste dann erstmals den Ausgleich erzielen.

Auch die daran anschließende erneute Drei-Tore-Führung gab der TGE an diesem Tag nicht die nötige Sicherheit, um das Spiel nach Hause zu bringen. Als die „SG“ erneut ausgleichen konnte, lag die Überraschung in der Luft. Mit dem absoluten Siegeswillen die Punkte in Eggenstein zu behalten ging die TGE jedoch wieder in Führung und brachte diese ins Ziel.

Es spielten: Sven Bastian, Tobias Gaiser (Tor); Michael Richter (3/2), Daniel Kirsch (1), Pierre Ehnis (2), Lennart Kann (5/1), Christian Braun (1), Yannick Müller (3), Martin Panitz (2), Marc Schindler (1), Christian Wolters (5), Daniel Barth (1), Jacob Hesselschwerdt (3), Sam Schindler

Quelle: TG Eggenstein