Landesliga Süd: TV Neuthard : HSG Weingarten/Grötzingen 32:25 (11:14)

0
672
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

Beim Tabellenführer zeigte die HSG  erneut ihre 2 Gesichter. Gestützt auf einen stark haltenden Bastian Boudgoust und eine bewegliche Abwehr dominierte der Gast das Spiel über weite Strecken. Die Mannschaft kompensierte die Ausfälle von Henkens, Ebel und M. Schmidt hervorragend und hielt die 14:11 Pausenführung bis Mitte der 2. Halbzeit. Die Wende kam dann nach 46 Minuten. Bei einer 19:16 Führung vergab die HSG 2 Gegenstöße und einen 7m. Statt den eigenen Vorsprung auszubauen, bekam der Gegner Oberwasser. Die bis dahin so starke HSG verlor völlig den Faden.  Die Mannschaft agierte plötzlich  hektisch, völlig unvorbereitet und viel zu schnell  wurde abgeschlossen. Weit und breit war kein Führungsspieler zu sehen, der  dem undisziplinierten Wurfverhalten Einhalt geboten und den Spiel-Rhytmus  sinnvoll gestaltet hätte. In den letzten 14  Minuten setzte die Mannschaft alles daran, den hervorragenden Eindruck der ersten 46  Minuten vergessen zu machen. Dies gelang; in den letzten 14 Minuten bekam man genau so viele Gegentore wie in den 46 Minuten zuvor. Der Tabellenführer nutzte die Schwäche des Gastes gnadenlos aus und revanchierte sich mit einem 32:25 Sieg in einer Deutlichkeit für die Vorrundenniederlage, mit der wenige Minuten vor Schluss definitiv niemand gerechnet hätte.

Tore HSG: Martus 8/1, Boss 5, Heiß 4, Mokosch 3, Kaupa 3/1, Dichiser 1, Fierhauser 1

Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen