Löwen auswärts weiter ohne Erfolgserlebnis

0
969
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

SG Heddesheim I beim TV Oppenweiler         22:29

Man muss als Aufsteiger bei en Spitzenmannschaften der Tabelle nicht unbedingt punkten, aber nach dem Spielverlauf ist die Niederlage eindeutig zu hoch. Beide Teams hatten sich offensichtlich gut auf ihren Gegner eingestellt und so verlief die Anfangsphase dann auch recht ausgeglichen, wobei die Löwen nach 0:2 Rückstand sogar mit 3:2 und 4:4 führten. Die erste schwächere Phase Mitte der ersten Halbzeit. Oppenweiler konnte zu diesem Zeitpunkt von 5:6 auf 5:10 davon ziehen, weil die Löwen auch bei diesem Auswärtsspiel ihre Chancen einfach nicht so konsequent nutzen, wie dies in dieser Liga notwendig ist. So wurden auch dieses Mal wieder mehrere schnelle Gegenstöße in der ersten und zweiten Welle einfach zu leichtfertig vergeben. Hier klare Vorteile bei den Gastgebern und nur so kam dann auch der 10:14 Pausenrückstand zustande.

Nach der Pause hatten die Gastgeber das Spiel dann zunächst so im Griff, dass der Abstand sicher gehalten werden. Die Löwen suchten Ihre Chance mit viel Einsatz und Engagement und kamen nach dem zwischenzeitlichen 14:19 bis auf 19:21 heran. Leider leistete man sich nach dieser Aufholjagd wieder mehrere leichte Fehler in Folge und so konnte Oppenweiler wieder und dieses Mal entscheidend auf 19:24 davon ziehen. Schade, denn in dieser Phase war man absolut gleichwertig, aber nach diesen Gegentreffern war dann etwas die Luft raus. Zwei Zeitstrafen in den Schlussminuten und die entschlossene Schlussphase der von ihren Fans lautstark angefeuerten Gastgeber machten dann die zu hohe Niederlage perfekt.

Am kommenden Wochenende steht jetzt wieder ein  Heimspiel auf dem Programm. Mit dem Vfl Pfullingen kommt  eine weitere starke Mannschaft aus dem vorderen Tabellendrittel in die Nordbadenhalle. Nach Nussloch und Oppenweiler also ein weitere ganz harter Brocken der alles dran setzen wird um nach der überraschenden 28:330 Niederlage zu Hause gegen Kenzingen weiter vorne dran zu bleiben. Unsere Jungs wollen in eigener Halle die für den Klassenerhalt nötigen Punkte sammeln und bauen dabei natürlich auch auf die Löwenfans.

Aufstellung: Reber, Schemenauer, Doll 2, Buse 3, Wacker 3, Wingendorf 1, Diefenbach 1, Geiger 1, Schmitt 2, Dubois, Stabel 1, Pauli 6/4, Hildenbeutel 2