Oberflockenbach ringt Laudenbach nieder !

0
648
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

TV Oberflockenbach 1 –  TG Laudenbach 26:24 (12:9)

Es war das erwartete Derby am Samstagabend  in der Weinheimer Bonhoeffer Halle, in dem die Flockis mit ihrer variableren Abwehr den Laudenbacher Gästen zu schaffen machten. Nicht Schönheit und Eleganz sondern kompromissloser und aufopferungsvoller Einsatz legten den Grundstein zu einem weiteren TVO Sieg. Lediglich bis zum 4:4 konnte die TG das Ergebnis offen halten, lief dann aber die restliche Spielzeit einem 2 bis 4 Tore Rückstand hinterher. Es war ein Kraftakt den das Team von Gerold Leonhard an diesem Abend vollbrachte. Trotz 18 Minuten Flockenbacher Unterzahlspiel konnte Laudenbach keine Mittel finden um das Abwehrzentrum und Torhüter Alexander Schwarz ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Gleich zu Spielbeginn setzte Flockenbach die richtigen Akzente setzte sich in der 12 Spielminute erstmals mit zwei Toren beim 6:4 ab und nahm ein verdientes 12:9 mit zum Pausentee. Dies ging auch im zweiten Durchgang so weiter. Die Partie wogte hin und her. Setzte Laudenbach einen Anschlusstreffer, stellte Flockenbach direkt wieder den Abstand her. Ein an diesem Abend überragender Steffen Fath auf TVO Seite, der mit 9 Treffern zum Matchwinner avancierte, stellte eine unlösbare Aufgabe für die TG Defensive dar. Kam Laudenbach etwas mehr ins „Laufen“, war er es, der mit seinen Würfen die entscheidenden Punkte machte und es ermöglichte, den entscheidenden Vorsprung zu verwalten. Beim 21:17 schaffte es Flockenbach nicht, mit 4 Zählern Vorsprung den Sack vorzeitig zu zu machen, so dass sich Laudenbach wieder auf ein 23:21 heran arbeiten konnte. Jetzt war es ein Kampf mit offenem Visier: die Spannung in der gut besuchten Weinheimer Halle war  förmlich zum Greifen. Flockenbach erzielt das 25:21 und bekommt direkt im Gegenstoss eine 2 Minuten Zeitstrafe. Laudenbach nutzt die Situation und kämpft sich wieder auf ein 25:23 heran. Flockenbach findet  trotz Unterzahl eine Lücke in der TG Abwehr und erzielt das 26:23. Der Laudenbacher Schlusstreffer zum 26:24 war nur noch Ergebniskosmetik.

Für Flockenbach spielten: A.Schwarz, T.Wahler im Tor, J.Gruber, T.Schach(1), S.Sax(1), B.Weidenauer, F.Thron(2), F.Jäck(4), S.Fath(9), B.Arned, B.Barie(4/1), R.Dykier (2/2), D.Fath, S.Herzog(1)

Für Laudenbach spielten: Wilkening, Fischer  im Tor; Schupp(9/5), Vela(1), Amelung, Jumic (3), Teurer(2), Woitas(1), Sattler(1), Buchner(5), Boppel(1), Hähnel(1), Hacker(1).

Quelle: TG Laudenbach