Pflichtsieg in Neckarelz

0
827
SpG Walldürn
www.spg-wallduern.de

Pflichtaufgabe erfüllt

 

So kann man das Spiel der SpG Walldürn bei der HA Neckarelz 2 zusammenfassen. Positiv war am vergangenen Sonntag neben zwei weiteren Punkten nur, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Dass es kein überragendes Spiel der Wallfahrtsstädter war, durfte jedem nach dem Spiel klar gewesen sein. Den besseren Start erwischten die Piranhas aus Neckarelz. Durch schlecht geworfene Würfe und eine desolat stehende Abwehr auf Seiten der SpG gingen die Hausherren mit 4:1 in Führung. Erst nach und nach wurde den Walldürnern bewusst, wie leicht es eigentlich ist gegen die Abwehr zum Erfolg zu kommen. Und auch im Angriff war Neckarelz leicht auszurechnen. Beim 7:10 sorgten die Walldürner erstmals für klare Verhältnisse. Vor allem die Außenspieler Große und Schulze machten an diesem Tag einen guten Job. Beim Stand von 11:18 für Walldürn wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte dieser Vorsprung auch ausgebaut werden, doch Neckarelz gab sich noch nicht auf. Beim 18:25 war der alte Vorsprung wiederhergestellt. König, der nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback feierte, brachte dann mit drei Treffern in Folge die Entscheidung. Der Wille der Gastgeber war gebrochen. Da störte es auch niemanden mehr, dass zwischenzeitlich acht Neckarelzer Spieler auf der Platte standen. Zur Schlusssirene sammeln die Walldürner mit einem 28:39 zwei weitere Punkte im Kampf um die Tabellenführung. Und genau um diese Tabellenführung geht es am kommenden Wochenende. Da der direkte Konkurrent aus Heilbronn spielfrei hat, können die Wallfahrtsstädter mit einem Sieg gegen die HSG Hohenlohe 3 erstmals die Tabellenführung in der Kreisliga A erobern. Die HSG ist der SpG als ungemütlicher sehr aggressiv spielender Gegner in Erinnerung. Mit viel Respekt werden die Mannen um Trainer M. Hefner am Sonntag die Reise nach Pfedelbach antreten. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

Für Walldürn spielten und trafen: Teichert , Knaus (beide Tor), Große (5), Schlegel (2), Schulze (8), Sawalloch (1), Rippberger (6), Zöllner (3), König (5), Stumpf (1), S. Hefner (3), Priwitzer (3), Walter (2).

Quelle: SpG Walldürn