SG BBM Bietigheim 2:HSG St.Leon/Reilingen 32:27 (16:14)

0
834
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

Schmerzhafte Niederlage in Bietigheim

Nach drei Wochen Spielpause mussten die Damen der HSG bei der SG BBM Bietigheim 2 antreten. Der Bus war vollbesetzt und alle waren hoch motiviert die zwei Punkte mit zunehmen. Mit einem Sieg hätte man sich von den Abstiegsplätzen absetzen können.

Das Spiel begann ausgeglichen, doch bereits in dieser Phase wurden einige 100% Chancen vergeben. Beim Stand von 3:3 war noch alles offen. Doch hier verpassten unsere Damen sich abzusetzen und so konnten die Gastgeberinnen ihre Chance nutzen und gingen mit 6:3 in Führung. Die Abwehrreihen wurden immer wieder ausgespielt und der Ball landete in Netz der HSG. Vorne wurde zwar immer wieder die freie Mitspielerin gefunden, doch viel zu oft scheiterte diese an der gegnerischen Torfrau. Trotz vielen technischen Fehlern kämpften sich unsere Damen wieder heran (9:9) und es war wieder alles offen. Leider verletzte sich in dieser wichtigen Phase Lisa Wiedemann. Dies führte erneut zum Bruch im Spiel der HSG. So konnten die Gastgeberinnen mit 16:14 in die Kabine gehen.

Jeannette Ulrich gab in der Halbzeitpause klare Vorgaben, die es galt umzusetzen. Zu Beginn klappte dies auch gut und so konnte der Rückstand aufgeholt werden (16:16). Doch dann wurden wieder viele freie Chancen vergeben und die SG BBM nutzte die Schwächephase. Sie konnten den Vorsprung auf vier Tore (20:16) ausbauen.

Die HSG wollte die zwei Punkte nicht in Bietigheim lassen und kämpfte um jeden Ball. Allerdings wurden diese Bemühungen nicht belohnt. Der Rückstand wurde immer wieder verkürzt, aber in der Abwehr konnte man die wurfstarken Spielerinnen nicht in den Griff bekommen. Julianne Vetter konnte im Angriff wichtige Bälle verwandeln und in der Abwehr einige Aktionen der Gegner unterbinden. Dadurch konnte der Rückstand auf zwei Tore verkürzt werden (26:24). Beim Spielstand von 28:27 wurde man nicht für den herausgefangen Ball belohnt, denn die beiden souverän pfeifenden Unparteiischen trafen eine Fehlentscheidung gegen die HSG und pfiffen Fuß. Dieser Konter hätte das Spiel nochmals wenden können. So aber musste man erneut ein Tor für die SG BBM hinnehmen. Am Ende haben die Gastgeberinnen verdient gewonnen, allerdings zu hoch (32:27). Immerhin kämpften unsere Damen bis zum Ende.

Es wird immer schwieriger für unsere Damen, hat man noch ein schweres Restprogramm auf den Spielplan.  Nachdem Tabea Ernst nach Neuseeland ist und sich nun auch noch Lisa Wiedemann verletzte muss man auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten. Simone Jünger hat krankheitsbedingt ebenfalls gefehlt, ist aber hoffentlich nächste Woche wieder dabei. Wir wünschen auf diesem Weg Lisa und Simone eine schnelle Genesung.

Vielen Dank auch an alle Fans, die uns wie immer lautstark unterstützt haben.

Es spielten:

N. Heinzmann und K. Heinzmann (beide Tor), L.Wiedemann (1), L.Engelmann(1/1) , J.Koch (2), E.Zinser (1), N. Fendrich (5/4), J. Ganshorn (2), M.Rühl, K.Ruder (2/1), J.Vetter (7), S.Kerle(4) und C.Wiedemann(2)

Vorschau:

Kommendes Wochenende Steht das nächste schwierige Spiel unseren Damen bevor. Am Samstagabend um 18.00 Uhr kommt mit der TS Ottersweier der drittplatzierte nach Reilingen. Es gilt die Abwehrleistung und die Trefferquote zu verbessern. Unterstützt unsere Mannschaft beim Kampf um diese wichtigen zwei Punkte.

Am Sonntag den 8.12 steht unseren Damen die nächste schwierige Auswärtsfahrt bevor. Für diese Auswärtsfahrt wird wieder ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist am Samstag um 13:30 Uhr beim SG Vereinsheim. Es sind noch Plätze frei, wer mitfahren möchte kann sich bei Werner Wiedemann (Tel. 06227 – 52370) melden.  Es wäre schön, wenn die Damen wieder durch so ein lautstarkes Publikum unterstützt werden.

Quelle: HSG St. Leon / Reilingen