SpG Walldürn erzielt Big-Points im Aufstiegskampf

0
644
SpG Walldürn
www.spg-wallduern.de

Nach zwei Pflichtspielen ohne Sieg hat die Sportgemeinde Walldürn am Sonntag einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg geschafft. Am späten Abend entführten die Wallfahrtsstädter zwei verdiente Punkte vom Tabellendritten, den HC Bad Wimpfen 2. Die SpG begann hoch konzentriert. Von Beginn an merkte man, wer dieses Spiel gewinnen wollte. Es dauerte 7 Minuten bis der Handballclub aus Bad Wimpfen das erste Tor zum 1:3 markieren konnte, danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auf Seiten der Walldürner war es immer wieder Teichert und Zöllner, die jeden Fehlwurf des Gastgebers gnadenlos bestraften. Jeder Ball von Schlussmann Teichert fand sein Ziel in Person von Zöllner, der jeden Konter sicher verwandelte. Zwischenzeitlich lagen die Mannen und M. Hefner mit 9:16 in Front. Zur Halbzeit sollte dieser Vorsprung auf 17:20 schrumpfen, auch bedingt durch den Ausfall von Spielmacher Priwitzer. In der zweiten Halbzeit stellte man die Abwehr um und nahm den gefährlichen Rückraumspieler Kainer aus dem Spiel, der im ersten Durchgang immer wieder seine Mitspieler gekonnt in Szene setzte. Diese Maßnahme fruchtete sofort. Der Faden im Spiel des Handballclubs war gerissen. Tor um Tor setzten sich die Wallfahrtsstädter ab und nach einem Lauf zum 23:34 war auch der Siegeswille des Gastgebers gebrochen. In dieser Phase war es immer wieder Große, der mit seinen schnellen Täuschungen die Abwehr in Bewegung brachte und dadurch die Lücken für seine Nebenmänner öffnete. Zum Ende feiert die Sportgemeinde ein 27:39. Die Sportgemeinde hat nun 6 Punkte Vorsprung auf die direkten Verfolger und ganz klar das leichtere Restprogramm. Bei nur noch 12 zu vergebenen Punkten in dieser Runde, können die Wallfahrtsstädter schon mal den Aufstiegssekt kalt stellen auch wenn in den weiteren Partien die Gegner natürlich nicht zu unterschätzen sind. So natürlich auch nicht den Tabellenletzten die SG Abstatt/Untergruppenbach/Schozach 2, zu der die Reise am Samstag um 20:00 Uhr geht. Für Walldürn spielten und trafen: Teichert, Knaus (beide Tor), Schulze (5), Ziems (2), Eiermann, Große (4), Zöllner (8), Steinbach (2), Priwitzer, König (5), Schlegel (4), Walter (2), Stumpf, S. Hefner (7).

Quelle: SpG Walldürn