TGS gastiert in Kornwestheim

0
734
TGS Pforzheim
www.tgs-pforzheim.de

Zwei alte Bekannte aus gemeinsamen Oberligazeiten treffen am Sonntag um 17.00 Uhr in der Kornwestheimer Sporthalle Ost in der 3.Bundesliga aufeinander. Als Meister (TGS) und Vizemeister (Kornwestheim) der BWOL zusammen aufgestiegen, haben beide in dieser Premierensaison das identische Ziel: Klassenerhalt.

Kornwestheim startete mit zwei Siegen gegen Zweibrücken und Rödelsee furios in die Runde, verlor aber danach sechs Spiele in Folge. Die TGS benötigte etwas länger, um sich an die raue Bundesligaluft zu gewöhnen, kommt aber jetzt immer besser in Fahrt, was der Heimsieg am vergangenen Samstag gegen das Spitzenteam aus Hochdorf bestätigte. Taktisch verfügt das junge Team von Mirko Henel über mehrere aggressive und offensive Abwehrvarianten, mit Christopher Tinti und Denis Gabriel gilt es für die TGS Defensive zwei torgefährliche Akteure in den Griff zu bekommen.

Trotz des Erfolgs gegen Hochdorf ließ Weltmeister und TGS Trainer Andrei Klimovets in dieser Woche keineswegs die Zügel schleifen.

Sehr intensive Einheiten und ein immer besser eingespieltes Team machen bei den TGS-Anhängern berechtigte Hoffnungen für das badisch-württembergische Duell am Sonntag. Auch die medizinische Abteilung der TGS vermeldet Positives. Rekonvaleszent Michal Wysokinski ist auf dem Weg der Besserung, obwohl ein Einsatz am Sonntag noch eher unwahrscheinlich ist. Mit Nachwuchskraft Philip Ast und TGS Urgestein Christian Streichsbier steht Ersatz bereit, der bereits am vergangenen Samstag das Fehlen des polnischen Kreisläufers kompensieren konnte.

Quelle: TGS Pforzheim