TSG Wiesloch – HCN 24:30 (12:15) – Auswärtssieg fürs Selbstvertrauen

0
1061
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de
Bild 1000 - Michael Kuhl
Michael Kuhl trug mit einer starken Leistung wesentlich zum Auswärtssieg in Wiesloch bei.

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der HCN 2000 einen nicht unbedingt erwarteten deutlichen Sieg in Wiesloch erreichen. „Der Sieg tut gut“ meinte Vorsitzender Rainer Sorg nach der Begegnung. „Wir wissen nun daß wir auch auswärts punkten können“ äußerte sich der Vorstand zufrieden.

Die Neuenbürger hatten die Partie von Anfang an im Griff und führten schnell mit 4:9 Toren. Die Gastgeber kamen dann zwar wieder auf 11:12 heran aber zu Pause stand es 12:15 für den HCN 2000. Nach dem Wechsel drehte Wiesloch noch einmal auf und erzielte beim Stande von 17:17 den Ausgleich, doch danach bestimmten die Gäste wieder das Tempo und setzten sich vorentscheidend auf 18:24 ab. Die letzten 10 Minuten ließ der HCN dann nichts mehr anbrennen und steuerte einem verdienten 24:30 Auswärtssieg entgegen.

Überragender Spieler im Angriff war David Mönch mit insgesamt 12 Treffern. Bestnoten verdiente sich auch Torhüter Michael Kuhl der mit tollen Paraden glänzte. Auch Maxim Cahn der zu Beginn noch Ladehemmung hatte, drehte in der zweiten Halbzeit auf und erzielte insgesamt 7 Treffer. Gelobt wurde vom Vorsitzenden auch Fabian Broschwitz der aufgrund der Verletzung von Spielmacher Lars Johann nahezu durchspielen musste und seine Sache sehr gut machte.

„Der Sieg macht Mut und ich sehe unser Team auf einem guten Weg, wenn wir vor weiteren Verletzungen verschont bleiben“, – so Trainer Barisic nach der Begegnung. Das nächste Spiel ist am Samstag zuhause in der Stadthalle um 20.00h gegen den Lokalrivalen aus Bretten. Die Fans sind aufgefordert den HCN 2000 bei diesem schweren Spiel lautstark zu unterstützen.

HCN 2000: Kuhl, Handtmann – Koziol, Klarmann 1/1, F. Broschwitz 1, Bergner, Cahn 7, Dozic (5), T. Broschwitz 1, Nölle 2, Mönch 12, Weiß 1, Wowro

Quelle: HC Neuenbürg