TV Wössingen II – TS Mühlburg 23:22 (13:12)

0
863
Turnerschaft Mühlburg
http://tsm-handball.de
Am vergangenen Samstag gastierte die Turnerschaft Mühlburg bei der Landesligareserve des TV Wössingen, zum zweiten Auswärtsspiel der Saison. Trainer Ralf Pferrer hatte mehrfach vor zu großer Siegesgewissheit oder Unterschätzung des Gegners gewarnt, gerade weil die tabellarische Favoritenrolle bei der TSM lag.
Der ein oder andere Mühlburger Handballfan wird sich in der Folge allerdings gefragt haben, warum das Team trotz dieser Warnungen auf vier Positionen verändert und mit einer neuen Abwehrformation (5:1) in die Partie startete. Die Umstellungen konnten in keinster Weise konstruktiv umgesetzt werden und in den ersten 15 Spielminuten war kein Spielfluss bei der TSM zu erkennen. Die Gastgeber zeigten sich hingegen äußerst zielstrebig und legten bis zur Mitte der ersten Hälfte über 5:0 und 7:3 auf 11:5 vor. TSM-Coach Pferrer nahm seine längst überfällige Auszeit und korrigierte seine Anfangsformation mit einem Massenwechsel inkl. Umstellung der Abwehr. Die eingewechselten Spieler boten dann sicherlich keine handballerische Glanzleistung, verkürzten den Rückstand bis zur Halbzeit allerdings auf einen Zähler (13:12).
Nach der Pause benötigten die Gäste dann wieder 10 Minuten um einigermaßen ins Spiel zu finden, glichen dann aber erstmals aus (19:19). Die Hoffnung auf ein glückliches Ende eines verkorksten Handballtages blieb jedoch unerfüllt, denn zu viele Mannschaftsteile bewegten sich zu weit entfernt von ihrer Normalform. Am Ende siegte der TVW verdient mit 23:22.
Fazit: Eine ganz schwache Gesamtleistung!
Wir bedanken und entschuldigen uns bei den vielen Mühlburger Fans, die nach Wössingen gereist sind!
Es spielten: Michael Deschner (Tor), Philipp Rüdinger (4), Daniel Scheurer (4/1), Jonas Schmid (5/2), Marc Skoupi (3), Sascha Lichtenwalter (2), Tristan Karb (1), Markus Dürr (1), Stefan Scheurer (1), Petar Licina (1), Ahmet Raad, Michael Scheurer und Sven Fodor.
Quelle: TS Mühlburg