TVI belohnt sich für starke Vorstellung nicht Abstiegskampf hat begonnen

0
821
TV Ispringen
http://www.ispringer-handballfreunde.de

Der TVI hat sich für eine couragierte und kämpferische Leistung nicht belohnt und äußerst unnötig und unglücklich bei der Landesligavertretung der SG Pforzheim den Kürzeren gezogen. Zum Schluss siegten die Pforzheimer, die Großteils mit Spielern der Bundesliga A-Jugend antraten mit 27:26. Eines vorweg, dass Verletzungspech bleibt dem TVI weiter treu. Am Freitag meldete sich Torhüter Loskill aufgrund einer Verletzung ab, der als Ersatz angedachte A-Jugend Torhüter Daniel Betz zog sich beim letzten Jugendspiel eine komplizierte Handverletzung zu und wird die gesamte Saison nicht zur Verfügung stehen. Somit rutschte Tormanntrainer Timo Storz als Ersatzmann nach. Andi Schneider wird auch wohl längere Zeit fehlen. Die als Notfallersatz für den Rückraum eingeplanten Christian Apel und Philip Schüpf werden ebenfalls diese Saison aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung stehen.
Bereits nach 10 Minuten musste am Sonntag Kreisläufer Reich aufgrund einer Schulterverletzung den Platz verlassen und konnte nicht mehr eingesetzt werden, auch hier sieht es nicht sonderlich gut aus. Nun zum Spiel.
Nach ausgeglichenem Beginn und ständiger Führung der jungen Pforzheimer Mannschaft konnte der TVI Mitte der ersten Halbzeit sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten und selbst in Führung gehen. Aufgrund einer stabilen Abwehr und konsequenter Abschlüsse wuchs der Vorsprung langsam an und betrug beim 12:15 Halbzeitsand aber nur 3 Treffer. Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild. Die SG blieb immer in Schlagdistanz, sobald es eng wurde konnte der TVI aber immer noch einen Treffer drauf legen. Leider änderte sich das zum unzähligen Male in einer Phase, in der man eigentlich den Deckel drauf machen sollte. In einer 6:4 Überzahl handelte man sich eine Zeitstrafe sowie einen Siebenmeter ein und konnte selbst keinen Treffer erzielen. Die SG witterte nun wieder Morgenluft und glich in Unterzahl sogar aus. Die 26:25 Führung der Gastgeber konnte man zwar nochmals ausgleichen, doch nach der erneuten Führung der SG konnte man die letzten 2 Angriffe nicht nutzen um zumindest einen verdienten Punkt zu entführen und die gute Leistung zu belohnen.
Nun muss die Mannschaft des TVI schnellst möglich die Kurve bekommen um nicht noch weiter nach hinten durchgereicht zu werden.

Quelle: TV Ispringen