Überraschender Punktgewinn

0
770
SpG Walldürn
www.spg-wallduern.de

Die SpG Walldürn bleibt weiterhin ungeschlagen. Mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung sichern sich die Wallfahrtsstädter mit einem 32:32 einen Punkt gegen die ebenfalls ungeschlagene Vertretung der TSG Heilbronn 2. Die TSG hat vor der Runde ihre Bezirksligamannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen und so wurden die Spieler der ersten Mannschaft in der Kreisligamannschaft aufgefangen. Im Spitzenspiel traten die Gäste mit vollbesetzter Bank an, während bei den Wallfahrtsstädtern neben den Langzeitverletzten Stumpf und Zöllner nun auch noch König wohl längere Zeit fehlen wird. Von Beginn an wurde die Marschroute von Trainer Hefner umgesetzt. Im Angriff mit Geduld spielen und nicht wie so oft überhastet den Abschluss suchen. So ging die SpG mit 3:1 in Führung. Im weiteren Verlauf wurde schnell klar, dass hier keine Kreisligamannschaft auf der Platte steht. Unbeeindruckt von der Führung nahm die Tormaschinerie der TSG Fahrt auf. Beim 6:7 lagen die Gäste erstmals vorne und diese Führung sollte lange halten. Trotz dieses Rückschlages setzte Priwitzer den Rückraum der Walldürner immer wieder gekonnt in Szene. Zur Halbzeit reichte es jedoch nur  für ein 13:17. Wie bereits schon gegen Buchen starteten die Wallfahrtsstädter angetrieben durch Knaus im Tor die Aufholjagd. Beim 20:21 war man erstmals wieder in Schlagdistanz. Doch der Ausgleich war den Walldürnern verwehrt. Heilbronn legte nochmals einen kleinen Zwischenspurt hin und war wieder mit 25:28 vorn. Nun war es Teichert im Tor und Rippberger im Angriff, die die entscheidenden Akzente setzten. Kurz vor Ende beim 32:32 war es eine Aktion die über Sieg oder Niederlage entscheiden konnte. Die TSG Heilbronn setzte in dieser entscheidenden Phase ihren Wurf über das Tor und die SpG hatte dann sogar noch die Chance zum Sieg. Doch auch der Ball von Schlegel verfehlte sein Ziel und so teilt man sich die Punkte mit Heilbronn, bleibt aber weiterhin in der Kreisliga A mit weißer Weste.

Für Walldürn spielten und trafen: Teichert, Knaus (beide Tor), Eiermann, Ziems (2), Schulze (4), Sawalloch, Große (3), Schlegel (10), Hefner (4), Priwitzer (5), Rippberger (4), Walter.

Quelle: SpG Walldürn