Wochenberichte von der SG Heddesheim

0
854
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

weibl. C-Jugend (JSG) bei HG Oftersh./Schwetz.                     38:21

Es spielten: Leah, Annika (2), Marie (2), Julia (5), Melanie (2), Sarah (7), Lena (1), Ophelia (13), Anastasija (6)

Erfolgreicher Start der weibl.C-Jugend ins neue Jahr.  –   10. Sieg im 10. Spiel.

Die Voraussetzungen für den Start ins neue Jahr waren nicht die besten, da in der ersten Woche leider nicht voll trainiert werden konnte und mit Anna und Niki zwei Leitungsträgerinnen nicht an Bord waren. Unter diesen Umständen war es ganz gut, dass wir einen Gegner aus dem unteren Tabellenbereich hatten.

In den ersten Minuten war auch noch die Nervosität bei den Mädels zu spüren. Nachdem Marie das 1:0 geschossen hatte, konnten die Gastgeber zwar noch ausgleichen, aber wir erzielten dann ein Tor nach dem anderen und die Gastgeber hatten in allen Belangen das Nachsehen. Die Abwehr stand gut und es konnten immer mehr Bälle gewonnen werden, die dann im Angriff mit sehr schönen Aktionen zu Torerfolgen führten. Mit langen Bällen von unserer Torfrau Annika oder von einer gut aufgelegten Anastasija wurden Tempogegenstöße hauptsächlich durch Ophelia erfolgreich abgeschlossen.

Die Gastgeber fanden kaum noch ein Durchkommen und unser Vorsprung wurde durch konsequente Ausnutzung der Torchancen ausgebaut. Beim Stande von 20:8 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Ab Mitte der zweiten Halbzeit wurde dann das Abwehrverhalten etwas lockerer, da man sich nun nur noch auf den Angriff konzentrierte. Dadurch kamen die Gastgeber zu einigen leichten Torerfolgen, obwohl Leah, die nun im Tor stand, ihre Sache sehr gut machte.

Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 38:21 Erfolg zu Buche, der wieder, wie durch eine hervorragende Mannschaftsleistung zu Stande kam. Erwähnenswert ist noch, dass heute alle Feldspielerinnen zu Torerfolgen kamen. Mädels das war eine tolle Leistung, macht so weiter.

 

 

weibl. B-Jugend (JSG)  bei TSV Birkenau 2

 

männl. D-Jugend (JSG) gegen JSG Hemsb./Laudenb.  25:16

Es spielten:Fabian Steigerwald im Tor, Timon Ulbrich (1), Fabian Zwipf, Timo Sattler (5), Paul Lehmann (5/1), Nick Gellert (4), Tobias Schlechter (6), Paul Heidsick (5), Veit Schlafmann, Stephan Long, Willy Rutz, Tilo Tuschner,

 

25:16-Sieg im Spitzenspiel gegen Hemsbach-Laudenbach

Mit der JSG Hemsbach-Laudenbach war der Tabellenzweite der mD-Sonderstaffel zu Gast bei den bisher ungeschlagenen Jungs aus Leutershausen-Heddesheim. Dementsprechend konzentriert gingen beide Mannschaften in der Abwehr in die Partie und ließen in den ersten Minuten wenige Möglichkeiten zu. Leutershausen-Heddesheim zwang jedoch die Gegenspieler aus einer offensiv agierenden Abwehr heraus zu riskanten Abspielen und konnte die herausgefangenen Bälle über Konter zu einem 3:0 Vorsprung nutzen. Diesen konnte die Mannschaft durch eine tolle spielerische Leistung in den darauffolgenden Angriffen auf einen Zwischenstand von 8:3 ausbauen. Die Jungs aus Hemsbach-Laudenbach ließen sich davon allerdings wenig beeindrucken und gestalteten mit einer Aufholjagd zum 8:6 das Spiel weiter offen, bevor Leutershausen-Heddesheim wieder zu ihrem Spiel fand und bis zur Halbzeit auf 12:6 davon ziehen konnte.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichener Schlagabtausch, in dem jeweils beide Mannschaften ihre Chancen nutzen konnten und Hemsbach-Laudenbach ihre Gegner bis zum 18:14 weiterhin unter Druck setzten. Die Schlussphase gehörte dann wieder den Jungs aus Leutershausen-Heddesheim, die sich am Ende mit 25:16 beide Punkte sichern konnten: tolles Spiel, Jungs!

 

männl. B-2-Jugend (JSG) bei HC MA-Neckarau             23:26

Aufstellung: J. Heinzelbecker (Tor), Ph. Pritchard (Tor), D. Walzenbach (4), P. Morsch (5), D. Schmid (7/2), S. Klaiber (1), S. Schott (1), M. Waldecker, T. Schütze (1), J. Hauser (3), A. Eibenstein, J. Gaus (1)  

Noch im Ferienmodus präsentierte sich die B2 gegen den Tabellendritten. Zu viele Torchancen wurden nicht genutzt, weil die Würfe unplatziert und halbherzig aufs Tor kamen. Die Abwehr war teilweise zu harmlos und einmal mehr fehlte ein Spielführer, der seine Kameraden antreibt und das Spiel leitet.

 

männl. B-1-Jugend (JSG) bei HG Saase  40:13 (25:6!!!

Es spielten: M. Jakobs, J. Klemm, X. Lehmann(n.e.); S. Schwerdtfeger (4),  N. Pugar (2), Ph. Badent (8), J. Thumm, N. Felber(7), L. Kaul(1), J. Maier(8), T. Stiepani (3), L. Klee(7/1).

Überragende erste Hälfte sichert deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten

Nachdem unsere Jungs beim Heimspiel (33:16) kurz vor Weihnachten, eine schwache erste Hälfte (13:9) spielten, gingen die „teuflisch guten Junglöwen“ hoch motiviert in das erste Spiel des neuen Jahres. Zwar konnte der Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen, doch über die Spielstände 1:5, 3:12, 4:17 demonstrierte die Mannschaft Ihre Vormachtstellung in dieser Partie. Beim Halbzeitstand von 6:25 war das Spiel lange entschieden.

In Hälfte zwei verwaltete unser Team das Ergebnis und schaltete im Angriff ein wenig zurück, jedoch stand die Abwehr über die gesamte Spieldauer sehr gut, was sich darin widerspiegelte, dass die sehr gut leitenden Unparteischen, keine 2 Minutenstrafe und auch keinen 7m gegen die JSG verhängen mussten.

 

 

männl. A-2-Jugend (JSG) gegen TSV Viernheim                       21:20

 

Männer Kreisliga 4 gegen SpVgg Sandhofen 2              28:21

 

Kreisliga 2 Männer gegen TV Edingen 2                         32:27

 

Kreisliga 1 Frauen gegen TV Edingen                             19:12

Eigentlich hätten die Mädels bereits zur Pause mit drei oder vier Toren führen können, ließen aber eindeutig zu viele gute Möglichkeiten, darunter auch drei Siebenmeter, aus und machten damit den Gegner stark. In der zweiten Halbzeit war dann die gute Abwehrarbeit einschließlich einer gut aufgelegten Anja Beisel im die Grundlage für den doch noch deutlichen und verdienten Sieg