3. Liga: Junglöwen wollen Favoriten ärgern – SG Kronau/Östringen : TSB Heilbronn-Horkheim

0
760

Am Freitagabend startet für die SG Kronau/Östringen die Rückrunde in der 3.Liga Süd. Auf die Junglöwen wartet zum Jahresauftakt dann auch gleich ein harter Brocken. Die Gelbhemden empfangen in der heimischen Östringer Stadthalle um 20.30 Uhr  den Serien-Vize-Meister aus Heilbronn. Das Team um Trainer Jochen Zürn hat sich nach verkorksten Saisonstart gefunden und liegt mittlerweile auf dem vierten Tabellenplatz.

 

„Wir sind gegen Heilbronn klarer Außenseiter. Sicher haben wir sie in der Vorrunde geschlagen, aber um so motivierter werden sein. Sie werden uns sicher nicht noch einmal unterschätzen“, ist SG-Coach Gärtner skeptisch, ob seiner jungen Mannschaft noch einmal so ein Coup wie beim 29:24-Auswärtssieg gelingt. Die Stärken des Gegners sieht Gärtner vor allem in der kompromisslosen 6:0-Abwehr und dem daraus resultierenden Tempospiel der Hunters. „Wir werden körperlich durchs Feuer gehen müssen, um Tore zu erzielen. Wir brauchen Herz und einen kühlen Kopf, sonst spielt Heilbronn mit uns Katz und Maus“, hofft Gärtner auf einen beherzten Auftritt der Junglöwen.

 

Dazu wird auch die Defensive der Gelbhemden ordentlich gefordert sein. Die erste Rückraumachse der Hunters mit Evgeni Prasolov, Felix Knoll und Sebastian Seitner gehört sicherlich mit zum Besten der 3.Liga Süd. „Heilbronn ist sehr eingespielt. Dazu gab es durch den Trainerwechsel noch neue Impulse. Wir müssen einen sehr guten Tag erwischen, um sie zu ärgern“, erwartet Gärtner einen schweren Gang. Personell scheint sich auch im Jahr 2014 nichts zu ändern. Auch zum Rückrundenauftakt werden wieder zwei wichtige Spieler fehlen. Kreisläufer David Ganshorn und Rechtsaußen Nicolas Herrmann sind krank und werden nicht spielen können.