3. Liga: Ohne „Trainer“ aber mit viel Selbstvertrauen an den Bodensee

0
1078
TVG Großsachsen

Nein, Stefan Pohl ist natürlich immer noch Trainer des TVG Großsachsen, aber es gibt wichtigere Dinge im Leben als den Handball. Seine Freundin und er sind in freudiger Erwartung und das geht, verständlicherweise, vor. Normalerweise sollte der Sportliche Leiter Uwe Rahn Stefan Pohl vertreten: “ Ich bin leider beruflich verhindert. Gemeinsam mit Stefan Pohl haben wir den verletzten Sebastien Knierim als „Vertretungscoach“ engagiert und schenken ihm unser vollstes Vertrauen. Rufen wir eine ähnliche Leistung wie in den letzten beiden Spielen ab, ist auch in Konstanz was drin. Zu verstecken brauchen wir uns jedenfalls nicht“, ist Uwe Rahn und die Mannschaft selbstbewusst. Der TVG kann sich auf jeden Fall auf eine wiedererstarkte Mannschaft aus Konstanz einstellen. Ähnlich wie der TVG startete man ganz schlecht in die Saison. Nach vier Saisonspielen stand man mit 1:7 Punkten am Tabellenende. Eher ungewöhnlich für die 3. Liga im Handball engagierte man einen Mentaltrainer. Seit der seine Aufgabe aufgenommen hat geht es stetig bergauf und man spielte sich mit 6:2 Punkten wieder in das Mittelfeld der Tabelle. Die einzige Niederlage in dieser Zeit kassierte man beim Tabellenführer aus Nussloch und die fiel mit 31:32 noch äußerst unglücklich aus. Dass man wieder vollkommen in der Spur ist, bewies man am Wochenende mit einem Sieg in der Pfalz beim TV Hochdorf. In der Presse wird die phänomenale Manschaftsleistung der HSG gelobt und das sagt schon alles. Von allen Positionen gefährlich und besonders zuhause ganz stark im Gegenstoß. Die „Saasemer“ können sich also auf einen heißen Tanz einstellen, kommen aber mit 7:1 Punkten und viel Selbstvertrauen im Gepäck nach Konstanz. „Natürlich wollen wir da weiter machen wo wir gegen Horkheim aufgehört haben. Die HSG ist eine ganz starke Mannschaft, aber auch nicht unschlagbar. Wir brauchen eine starke Abwehr und einen disziplinierten Angriff, laufen wir ins Konterspiel der Gastgeber sieht es schlecht aus. Aber das wollen wir verhindern“, ist TVG-Kapitän Tobias Kohl optimistisch.

Wer die Jungs unterstützen möchte meldet sich bitte bei Familie Reisig (06201/51951). Abfahrt ist um 14.00 Uhr an der Sachsenhalle und um 14.30 Uhr an der PHV in Schwetzingen.

Samstag 01.11.2014, 20 Uhr, HSG Konstanz-TVG Großsachsen, Schänzle-Sporthalle Konstanz