Am Ende ein gewonnener Punkt

0
952

Kreisliga 1 Männer: TSV Jöhlingen – SV Langensteinbach 28:28 (15:13)

Dramatik pur in der Schulsporthalle: Als Ramon Max mit dem Schlusspfiff den Ball im Tor zum Ausgleich versenkte, gab es für die jungen Spieler kein Halten mehr. Alle Akteure rannten auf das Spielfeld, um den Torschützen zu umarmen. Doch so richtig wusste die Truppe um Özcan Öztürk nicht, ob man sich nun freuen oder ärgern sollte.

Aber von Beginn an: Mit dem SV Langensteinbach gastierte ein Landesliga-Absteiger der vergangenen Saison in der gut besuchten Sporthalle in Jöhlingen. Entsprechend motiviert zeigte sich der TSV, wusste man doch, dass man zu Hause auch gegen die „Großen“ eine Chance hatte. Bereits in den ersten Minuten präsentierten sich die Hausherren spielstark im Angriff und legten eine positive Aggressivität in der Abwehr an den Tag. Dem Gegner gelang es aber immer wieder, Lücken zu finden und die herausgespielten Chancen eiskalt zu verwerten. So gestaltete sich ein offen und ausgeglichen geführtes Spiel auf Augenhöhe, in dem es keiner der beiden Mannschaften gelang, sich abzusetzen. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der TSV mit 15:13 in Führung gehen. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

In Hälfte zwei nutzen die Hausherren ihre Chancen nun effektiver und konnten den Gästen Tor um Tor enteilen: beim Stand von 24:18 hatte man die Langensteinbacher am Rande einer Niederlage. Diese kämpften sich aber in die Partie zurück. Der Gastgeber hingegen agierte nun zu hektisch, Ballverluste waren die Folge und der aktuelle Tabellenzweite kämpfte sich wieder heran. So konnten sie sogar 10 Sekunden vor Schluss den Führungstreffer erzielen. Im direkten Gegenstoß gelang dem TSV jedoch, wie bereits erwähnt, der verdiente Ausgleich.

Die Mannschaft sollte den Punkt trotz der langen Führung als einen gewonnen ansehen. Man muss nun versuchen, Selbstvertrauen für die nächste schwere Aufgabe am kommenden Sonntag mitzunehmen. Dann gilt es sich gegen den Tabellenführer aus Neureut zu beweisen. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Sporthalle Neureut.

Torschützen TSV:

Ruven Lang (8/3), Marvin Kikillus (5), Marcel Walter (4), Ramon Max (3), Christoph Kloss (3), Robert Illner (2), Martin Ehrenfeuchter (1), Lukas Heidt (1), Stefan Dietz (1)

Tore für den SV Langensteinbach:

Christopher Ewc (11/1), Christian Leins (5), Timo Rösch (3/1), Stefan Meissner (2/1), Philipp Schoch (2), Leon Abrecht (2), Martin Hassler (2), Simon Kirchenbauer (1)

Quelle: TSV Jöhlingen