Vorschau: HSG Weingarten Grötzingen : HC Mühlacker

0
801
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

um 2. Heimspiel in Folge empfängt die HSG  am Samstagabend, den 26.10.2013, um 19:30 den Pforzheimer Aufsteiger aus Mühlacker in der Weingartner Walzbachhalle. Die Gäste zieren zwar das Tabellenende; das sollte für die HSG aber kein Anlass sein, Mühlacker zu unterschätzen. Der Gast hat zum Saisonauftakt bei der SG Hambrücken/Weiher ein 30:30 erreicht, sodass sich weitere Ausführungen über die zweifellos vorhandene handballerische Qualität der Truppe aus dem Handballkreis Pforzheim erübrigen. In zu schmerzhafter Erinnerung ist noch die Heimniederlage gegen Hambrücken/Weiher. Die HSG ist zwischenzeitlich auf Platz 10 der Tabelle durchgereicht worden und wäre gut beraten, die Partie mit der notwendigen Einstellung über 60 Minuten anzugehen und nicht bereits vor Abpfiff mit dem Handballspielen aufzuhören, wie es vergangene Woche beim Unentschieden gegen Eggenstein der Fall war. Es wurden bereits zu viele Punkte verschenkt, sodass am Samstag  ein Heimsieg Pflicht sein sollte, um ein ausgeglichenes Punktekonto zu erreichen. Verzichten muss die HSG in jedem Fall auf den Langzeitverletzten Rouven Martus, bei dem die in Ispringen erlittene Verletzung als Kreuzbandriss diagnostiziert wurde.  Außerdem fehlt Mokosch nach seiner Disqualifikationssperre. Bleibt angesichts der dünnen Personaldecke  zu hoffen, dass der Trainingsbetrieb zu keinen weiteren Verletzungen führt und Trainer Kaupa die Konzentrationsschwächen seines Teams abstellen kann. Liebe Freunde der HSG, unterstützt Eure Mannschaft am Samstag beim wichtigen Heimspiel gegen Mühlacker. Die Mannschaft wird in jedem Fall alles  geben, um die Punkte in Weingarten zu behalten.

Samstag, 26. 10.20,19:30 Uhr, Walzbachhalle Weingarten

 Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen