Badenliga: TSG Wiesloch – TV Knielingen 18:26 (10:16)

0
945
TV Knielingen
www.tvknielingen-handball.de

Souveräner Auswärtserfolg für den TVK – Starke Defensive legt den Grundstein

Hannes Abt BLM TVK vs HSV Hockenheim 2
Knielinger Spielgestalter und Torschütze Hannes Abt (Foto: Andreas Arndt)

Wiesloch/Karlsruhe-Knielingen. Im dritten Anlauf nach dem Wiederaufstieg in die Badenliga schaffte der TV Knielingen endlich auch einen Auswärtssieg in Wiesloch. Mit 26:18 (16:10) behielten die Männer von Trainer Andrei Burlakin souverän die Oberhand.

Nach der der Heimniederlage gegen Birkenau zeigten die Knielinger eine entsprechende Reaktion und dokumentierten ihren Willen zur Wende eindrucksvoll. Vor allem die Abwehrformation zeigte sich auf das Spiel der Wielsocher bestens eingestellt und ließ nur 18 Gegentreffer zu.

Bereits in den ersten Spielminuten schienen die Rollen für dieses insgesamt überaus fair geführte Spiel verteilt. Die Wieslocher brauchten fast sieben Minuten bis sie zum ersten Treffer gegen Knielingen´s Keeper Robbie Swoden und seine Vorderleute kamen. Da stand es bereits 3:0 für die Gäste, die an diesem Abend unbedingt die Punkte mitnehmen wollten.

Die TSG Wiesloch kam zwar noch auf 3:4 heran, doch dann führten die Männer aus der Fächerstadt immer deutlicher. Diesen Vorsprung bauten die dynamischen Knielinger Angreifer noch vor der Pause auf sechs Tore aus (12:6), auch wenn nicht jede sich bietende Chance genutzt wurde.

Nach der Pause sahen die Zuschauer in der Wieslocher Stadionhalle ein ähnliches Bild. Mit dem 20:11 durch Benny Borrmann führten die Gelb-Schwarzen erstmals mit neun Treffern. Diese Führung wurde noch auf 10 Treffer ausgebaut. Das Tor zum 23:13-Zwischenstand markierte Außen Felix Kracht. Danach konnte es sich Trainer Ándrei Burlakin leisten, kräftig durch zu wechseln und den komfortablen Vorsprung verwalten zu lassen.

TVK-Trainer Andrei Burlakin bilanzierte: „Wir mussten nicht unbedingt 30 Tore werfen. Stabil in der Abwehr zu stehen war heute wichtig und hat das Spiel früh entschieden, auch wenn wir guten Torchancen liegen gelassen haben.“

An diesem Tag standen im Kader des TV Knielingen Robbie Swoden (Tor), Florin Panazan (Tor), Benny Borrmann (4), Daniel Kübler, Jonas Metz (2), Hannes Abt (8/1), Jochen Werling (1), Felix Kiefer, Simon Linz, Daniel Schunk (5), Felix Kracht (3), Frederik Spoden (1) und Markus Becker.

Mit diesem Spieltag ist die Spitzengruppe der Badenliga weiter zusammen gerückt. Neben dem Spitzenreiter HSV Hockenheim (22:2 Punkte) stehen in der Tabelle gleich drei Mannschaften eng beieinander: Birkenau, Knielingen und Heidelsheim/Helmsheim mit jeweils 18:6 Punkten. Zum Abschluss der Vorrunde kommt es für die Knielinger am nächsten Sonntag also noch einmal zu einem Spitzenspiel in der Knielinger Reinhold-Crocoll-Halle gegen die punktgleiche SG Heidelsheim/Helmsheim.

Quelle: TV Knielingen