BWOL Damen: Zitterpartie beim TV Brombach

0
1032
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

IMG_9578_1An diesem Marktsamstag konnten die mitgereisten Fans der HSG ein überaus interessantes Duell zwischen dem derzeitigen Tabellen Dritten und Vierten erwarten. Der Aufsteiger aus Brombach musste bis dato in sechs Spielen lediglich eine Niederlage einstecken und auch unsere Damen schlugen sich Wacker mit nur zwei verlorenen Spielen. Einzig dem Teamgeist unserer Mannschaft ist es zu verdanken, dass zwei Punkte mit nach Hause genommen werden konnten.

Von Beginn an war zu spüren, dass dies ein hartes Spiel werden würde, bei dem sich keine Mannschaft etwas schenken wollte. So war es wenig verwunderlich, dass keine Mannschaft richtig ins Spiel gefunden hatte. Technische Fehler, vergeben Chancen sowie zahlreiche Ballverluste prägten den hektischen Spielverlauf in den ersten 30 Minuten. Beispielhaft dafür war der Spielstand von nur 3:3 in der 15. Minute. Der TV Brombach setzte sich daraufhin kurzzeitig mit 3 Toren ab, doch die HSG Damen konnten in der 19. Minute abermals den Ausgleich erzielen. Zum ersten Mal ging unsere Mannschaft kurz darauf mit 6:7 in Führung, bevor beide Mannschaften bei einem Spielstand von 7:7 in die Kabinen gingen.

Auch die zweite Hälfte begann wie die erste endete, mit vielen technischen Fehlern und zwei insgesamt unsicheren Mannschaften. Doch innerhalb von zwei Spielminuten konnten unsere HSG´ler drei technische Fehler der Gegner mit schnellen Gegenstößen bestrafen. In der 45. Minute hatten es unsere Damen dann jedoch verpasst in Überzahl ein Polster herauszuspielen, sodass der TV Brombach wieder herankam. So war das Spiel bis zum Ende spannend und sehr ausgeglichen. Erst in der letzten Spielminute war es Lisa Engelmann, die ihre Mannschaft von der unerträglichen Spannung befreien konnte. Mit dem Endstand von 16:18 und somit zwei Punkten mehr auf dem Konto, konnten die Damen und deren Fans die Heimreise antreten. Trainer Daniel Pfisterer lobte seine Mannschaft nach dem Spiel: „ Trotz den zwei roten Karten in der zweiten Halbzeit für unsere Spielerinnen Eva Zinser und Juliane Vetter hat es die Mannschaft geschafft durch eine bärenstarke Abwehleistung einen Sieg zu erzielen.“

Es spielten: N.Heinzmann u. L.Cleve (beide Tor), K.Ruder (6), D.Willnauer (1), C.Wiedemann (2/1), T.Ernst, J.Ganshorn (1), J.Vetter (2), L.Gottselig (2), L.Engelmann (3), E.Zinser, S.Kerle (1)

IMG_9657_1Vorschau: Am Sonntag, den 16.11.2014 trifft unsere Mannschaft um 16 Uhr im heimischen Harres auf den aktuellen Tabellenführer und Aufsteiger aus Korb. Auch in diesem Spiel wird unsere Mannschaft wieder alles geben, um zwei Punkte im Harres zu behalten. Wir hoffen bei diesem Spitzenspiel wieder auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

Vormerken: Am Sonntag, den 23.11.2014 müssen die HSG Damen um 15 Uhr beim HC Wernau antreten. Treffpunkt zu ist wie gewohnt im SG Vereinsheim um 12 Uhr. Unterstützt auch bei diesem Spitzenspiel unsere Damen und meldet Euch bei Eva Zinser (06227/52370) an.