BWOL: SG Heddesheim I beim Vfl Pfullingen 14:31

0
1214
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Löwen außer Tritt

Mit einer Niederlage hatte eigentlich jeder gerechnet. Das diese dann wieder sehr deutlich ausgefallen ist, liegt einerseits natürlich am sehr starken Tabellenzweiten aus Pfullingen, der sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen darf, aber auch an der momentan etwas angekratzten psychischen Verfassung der Löwen, die nach der langen Niederlagenserie in jedem Spiel versuchen ihr bestes zu geben, aber der sehr langen Runde mit einem, auch durch Verletzungen, relativ dünn besetzten Kader Tribut zollen müssen und gegen die auch in der Breite sehr stark besetzten Spitzenteams aktuell nicht bestehen können.

So war es auch in Pfullingen. Gegen die heimstarken Gastgeber hatte man erneut einen ganz ordentlichen Start und spielte in den ersten 20 Minuten auch gut mit. Moritz Klapdohr, der eigentlich noch A-Jugend spielen darf, durfte in der Rückraummitte dieses Mal von Beginn an ran und zeigte, dass er das Potential hat, der Mannschaft zu helfen. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit verlor man etwas den Anschluß und lag so zur Pause mit 7:12 in Rückstand.

Die spielentscheidende Phase dann zum wiederholten Male in dieser Runde gleich nach der Pause. Fünf Mal netzte Pfullingen ein, bevor die Löwen den ersten Treffer setzen konnten. Damit war das Spiel entschieden und der Wiederstand gebrochen. Die Löwen verloren die spielerische Linie und ergaben sich mehr oder weniger kampflos in ihr Schicksal. Eine Spitzenmannschaft wie Pfullingen nimmt solche Geschenke natürlich gerne an und so kam  es zu der sehr deutlichen Niederlage.

Hervorzuheben auf Heddesheimer Seite sicherlich Nicola Stabel, der mit sechs Toren auch der erfolgreichste Torschütze der Löwen war. Nicht dabei an diesem Abend die angeschlagenen Christian Buse und Elmar Patzwald, die aber hoffentlich am kommenden Sonntag wieder zur Verfügung stehen.

Dann geht es zu ungewohnter Stunde bereits um 15.30 Uhr gegen den einen Platz hinter uns stehenden TV Flein darum, den viertletzten Tabellenplatz zu festigen. Dieser bedeutet momentan noch den Klassenerhalt. Ehrensachse für richtige Löwenfans, dass wir unsere Jungs in diesem Spiel lautstark unterstützen. Auf geht’s!

Aufstellung: Schemenauer, Kolander, Stabel 6, Dubois, Hildenbeutel 2, Geiger 1, Doll 2, Pauli 1, Wacker, Wingendorf, Schmidt 1, Diefenbach 1 und Klapdohr

Quelle: SG Heddesheim