Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

0
170
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Frauen. SG Heddesheim bei HSG Walzbachtal                       22:25

In den ersten 30 Minuten lief für unsere Damen eigentlich viel nach Plan. Man hielt von Beginn an gut dagegen und lag zumeist auch in Führung. In einem Spiel auf Augenhöhe lag man oft in Führung, so auch zur Pause mit 12:14 Toren.

Dann verschlief man allerdings die ersten acht Minuten der zweiten Halbzeit, musste nicht nur den Ausgleich sondern gleich noch vier weitere Treffer zum 18:14 für die Gastgeber hinnehmen und fortan wieder einmal dem Rückstand hinterherlaufen. In der 55. Minute war man durch den Anschlusstreffer von Selina Pugar (Hammersdorf) zum  23:22 noch einmal ganz nah an den Punkten, aber es sollte einfach nicht sein und so stand man am Ende einmal mehr mit leeren Händen da, obwohl mehr drin gewesen wäre. Mitentscheidend sicher die 10 verwandelten Siebenmeter der 14-fachen Torschützin Kerstin Kloos. Unseren Mädels wurden vier Siebenmeter zugesprochen, von denen drei verwandelt wurden. 

Am kommenden Sonntag kommt nun mit der der SG Heidelsheim/Helmsheim eine spiel- und kampfstarke Truppe aus dem Mittelfeld der Badenliga in die Nordbaden-halle. Wichtig wäre hier mal ein Erfolgserlebnis, denn das Potential hierfür steckt sicherlich in der Truppe.

Aufstellung: Selina Pugar (8), Britta Butschek (5), Maike Korn (3), Sarah Vetter (2), Katja Bender (2), Kathrin Scheiner (1), Laura-Louise Knödler (1), Jessica Wagner, Christina Matthes, Alina Holzer, Eva-Maria Hildenbrand, Saskia Hahn, Eva-Maria Flaig, Anna-Lena Dluzak

Quelle: Theo Geiger – SG Heddesheim