Herren Kreisliga: Zweiter Heimsieg in Folge

0
594
TG Neureut

TGN – TS Mühlburg 28:27 (15:15)

Nach gutem Beginn der TG Neureut im Heimspiel gegen Mühlburg, konnte am Ende ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter Sieg mit 28:27 eingefahren werden.

Die Heimmannschaft knüpfte in den ersten 15-20 Minuten an die Leistung gegen Rintheim an und erspielte sich einen Vorsprung über 9:4 und 10:6. Mit viel Tempo und Dynamik im Angriff, sowie einer guten zweiten Welle wurde Tor um Tor erzielt und man hatte den Gegner im Griff. Die Abwehr stand gut dabei und ließ nur wenig zu. Nach einer Auszeit der Gastmannschaft und eine Umstellung der Mühlburger Abwehr, kam die TG bis zur Halbzeit außer Tritt und musste feststellen, dass der Gegner sich zurück ins Spiel kämpfte und somit zur Halbzeit ein 15:15 erreichen konnte.

Anfangs der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, indem die Führung ständig wechselte. Im Angriff der TG fehlte das ein oder andere Mal die Durchschlagskraft und hinzu kam, dass man die ein oder andere freie Chance liegen ließ und am gegnerischen Torhüter scheiterte. Mühlburg spielte seine Angriffe geduldig zu Ende und konnte so das Spiel offen gestalten. Das Spiel blieb spannend und nach einem verworfenen Siebenmeter der TG und der daraus resultierten roten Karte für den Spieler der TG, blieb das Spiel weiter offen. Kurz vor Spielende konnte die Heimmannschaft mit 28:26 in Führung gehen und musste nur noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Die letzten 10 sec. des Spieles wurden dann herunter gespielt, so dass man am Ende einen etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg einfahren konnte.

Die Mannschaft der TG bedankt sich bei der Unterstützung der Fans und Zuschauer und feierte noch ein wenig.

TG Neureut: J.Liebau, Michel Friedle, J. Angermann 12/5, M. Meinzer 3, F.Kochendoerfer 3, O.Stolz 2, A. Leippi 2, A. Reuter 2/2, B. Lahr 1, P.Dietrich 1, H. Perrone 1, A. Groß 1, M. Lörz und L.Salles.

TS Mühlburg: S. Scheurer 12/3, P. Rüdinger 4, T. Karb 3, M. Dürr 3, J. Schmid 2, P. Licina 2, S. Fodor 1.

Quelle: TG Neureut