Drittliga-Niederlage in Balingen

0
364

Ein Sieg, eine Niederlage: Die Rhein-Neckar Löwen haben nach dem überragenden Sieg über Pfullingen mit 28:31 (15:15) beim HBW Balingen-Weilstetten II verloren. Am kommenden Samstag (20 Uhr, Trainingshalle Kronau) folgt das Heimspiel gegen den SV Salamander Kornwestheim.

Bester Löwen-Werfer in Balingen war Maximilian Kessler mit sieben Toren. Auf Gastgeberseite war Dennis Fuoß acht Mal erfolgreich. 

Die Partie in der Sparkassen-Arena war im ersten Durchgang völlig ausgeglichen. So überraschte es nicht, dass die Seiten beim Stand von 15:15-Unentschieden gewechselt wurden. 

Nach dem Wiederbeginn erwischten die Hausherren den besseren Start und erspielten sich über 17:15 und 20:16 (38.) ein kleines Polster. Dieser Vorsprung hielt, wobei die Löwen immer dranblieben. Letztmals kamen die Badener beim 27:26 (52.) verdächtig nahe, doch mit vier Treffern in Serie zog der HBW auf 31:26 (59.) davon und sicherte sich damit den Sieg. 

Spielstatistik

HBW Balingen-Weilstetten – Rhein-Neckar Löwen 31:28 (15:15)

HBW Balingen-Weilstetten: Uttke, Baranasic, Hajdu – Fügel (4), Eisele, Fuoß (8/3), Huber (6), Wagner (5), Dück (1), Locher, Wente (4), Mann (2), Schüler. Trainer: Thiemann.

Rhein-Neckar Löwen: Gierse, Grupe (1) – Timmermeister, Sauer (3), Bolius, Keller (2), Wichmann (2), Michalski (1), Clarius (3), Kraft (4), Ganshorn (4), Schlafmann (1), Kessler (7/2). Trainer: Bossert.

Schiedsrichter: Gierke/Konwitschny
Zuschauer: 146
Siebenmeter: 3/3:3/2
Zeitstrafen: 4:4 Minuten

Quelle: Kai Henninger – Pressesprecher der Junglöwen