SGHH verliert erneut

0
41
SG Heidelsheim/Helmsheim
die-sghh.de

SG HEIDELSHEIM/HELMSHEIM : TUS SCHUTTERWALD   31:38 (16:19)

Im Lager der SG Heidelsheim/Helmsheim gibt es auch in dieser Woche nicht viel zu jubeln. Nach schwacher Leistung verliert die SGHH das nächste wichtige Spiel gegen den TuS Schutterwald mit 31:38. 

Das Spiel verlief ähnlich wie in den Vorwochen. Nach ausgeglichener Startphase führten einige dumme Fehler dazu, dass die Schutterwälder Gäste sich Mitte der ersten Halbzeit mit 10:14 in Front werfen konnten. Das kurze Aufbäumen der SGHH und der damit verbundene Anschluss zum 16:17 wurde in den letzten 40 Sekunden des ersten Spielabschnitts durch zwei Gästetore unterbrochen, sodass beim Spielstand von 16:19 die Seiten gewechselt wurden. 

Im zweiten Durchgang lief dann erneut nur wenig zusammen. Zwar kämpfte das Eberlein-Team in der Offensive wacker, wobei sich Jonas Krepper und Neuzugang Rico Keller als Hauptaktivposten präsentierten. Dies bringt allerdings nur wenig, wenn man den Ball nach so ziemlich jedem Gästeangriff aus dem eigenen Tor fischen muss. So glich die SGHH-Defensive, die in der letztjährigen Badenliga-Saison noch einer der Erfolgsgaranten war, wieder einmal mehr einem Hühnerhaufen als einer Oberliga-Abwehr. Gegen gute Gegner, welche man mit dem TuS Schutterwald definitiv hatte, lässt dies bekanntlich wenig Möglichkeiten auf ein eigenes Erfolgserlebnis. Dass dann noch nicht beeinflussbare Faktoren, wie Abpraller, unglückliche Fehlwürfe und der ein oder andere Pfiff der Unparteiischen immer dann hinzuzukommen schienen, wenn man gerade das Gefühl hätte bekommen können, dass sich die Partie noch einmal zu Gunsten der Gastgeber wendet, passt zur aktuellen Situation. So verliert die SG Heidelsheim/Helmsheim am Ende des Tages ein immens wichtiges Spiel verdient mit 31:37. Der Anschluss an das rettende Ufer ist damit noch größer geworden, sodass man für einen möglichen Klassenerhalt immer mehr ein mittelgroßes Handballwunder benötigt. Und auch wenn der Blick auf die Tabelle aktuell ein trauriger ist, haben wir uns geschworen, bis zum Ende der Saison alles zu geben. 

Die nächste Chance auf zwei Punkte gibt es am kommenden Ostersamstag beim Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht aus Herrenberg. Anpfiff ist am 30.03. um 20:00 Uhr. Eine Mitfahrt im Fanbus ist doch eigentlich eine tolle Beschäftigung für das Feiertags-Wochenende, oder nicht? 

Gegen Schutterwald spielten: Pascal Boudgoust, Sascha Helfenbein, Benjamin Höfs (alle Tor), Matej Popovic, Max Bodemer, Markus Rusnak, Stephan Keibl, Rico Keller (4), Johannes Köster, Magnus Metzger (3), Max Gromer (6), Matthias Junker, Jonas Krepper (10), Marco Kikillus (8/6), Darien Holler

Quelle: Michael Förster – SG Heidelsheim/Helmsheim